DRZ - Forum

Das Forum von www.DRZ400S.de
Aktuelle Zeit: 15.08.2018 11:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: DRZ 400 SM K5 Kupplung rutscht
BeitragVerfasst: 15.10.2017 20:45 
Offline
DRZ-Junior

Registriert: 29.09.2017 23:39
Beiträge: 20
justdoit hat geschrieben:
Da die DRZ eigentlich eine suuuuper leichtgängige (1 Finger) Kupplung hat...... fast wie hydraulisch, dann .... :kaffee:
Prüfen:
Die Federn haben neu eine Länge von 54 mm. - Verschleißgrenze: 49,9 mm. Es könnte ja sein, das du etwas falsches geliefert bekommen hast.
des Weiteren:
Zitat:
und dann hab ich endlich den fehler gefunden:

die lamellen haben aussen ja die zähne, die in den kupplungskorb eingefuehrt werden. die letzten beiden lamellen können aber auch einen zahn versetzt eingebaut werden. und dies hab ich leider getan. sah sooo toll aus und ich dacht so muss es sein... war wohl nix


Paket: http://forum.drz400s.de/portal/viewtopic.php?f=1&t=17159&hilit=kupplungskorb

Stimmt mechanisch alles könnte es doch am Öl liegen.


Hier mal Bilder ein paar Bilder:
http://www.bilder-upload.eu/show.php?fi ... 093564.jpg
http://www.bilder-upload.eu/show.php?fi ... 093488.jpg
http://www.bilder-upload.eu/show.php?fi ... 093504.jpg
Soviel spiel ist da. Weiter weg vom zug ist noch eine mutter mit einer art "hohlem imbus" wo der bowdenzug durchführt, was kann man da einstellen?

Außerdem verstehe ich jetzt nicht was du mit den "zähnen außen" meinst und die "ersten beiden" beim einbau kann man ja nix falsch machen. Die erste und die letzte lammelenscheibe sehen nur etwas anders aus, darauf muss man achten und das habe ich...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: DRZ 400 SM K5 Kupplung rutscht
BeitragVerfasst: 15.10.2017 21:18 
Offline
DRZ-Power-User

Registriert: 25.05.2016 18:30
Beiträge: 167
Genau das auf Bild 2 ist das Teil zum einstellen. Lös die Mutter und dreh das weiter rein. Dann Mutter wieder anziehen. Die genaue Einstellung(3-5mm Hebelweg machst Du dann an der Stellschraube an der Griffarmatur.
Gerade weil die DarZ eine so leichtgängige Kupplung hat aben wir meiner Frau eine gekauft.
Also, Zug ausbauen und testen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: DRZ 400 SM K5 Kupplung rutscht
BeitragVerfasst: 15.10.2017 21:22 
Offline
DRZ-Junior

Registriert: 29.09.2017 23:39
Beiträge: 20
wedotherest hat geschrieben:
Genau das auf Bild 2 ist das Teil zum einstellen. Lös die Mutter und dreh das weiter rein. Dann Mutter wieder anziehen. Die genaue Einstellung(3-5mm Hebelweg machst Du dann an der Stellschraube an der Griffarmatur.
Gerade weil die DarZ eine so leichtgängige Kupplung hat aben wir meiner Frau eine gekauft.
Also, Zug ausbauen und testen.


aaalso... muss ich den zug jetzt quasi insgesamt lockerer machen oder strammer? und sind 5mm leerweg nicht etwas viel? ist immerhin ein halber cm spielraum, ich mag es zu lasch auch nicht


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: DRZ 400 SM K5 Kupplung rutscht
BeitragVerfasst: 15.10.2017 23:05 
Offline
DRZ-Power-User

Registriert: 25.05.2016 18:30
Beiträge: 167
Am Verstellglied lockerer (also zusammendrehen), dann Feinenstellung am Griff auf 10-15mm einstellen. Die Daten sind aus dem Werkstatthandbuch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: DRZ 400 SM K5 Kupplung rutscht
BeitragVerfasst: 16.10.2017 11:47 
Offline
DRZ-Power-User

Registriert: 25.05.2016 18:30
Beiträge: 167
Nur, damit Du mir das auch glaubst.....


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: DRZ 400 SM K5 Kupplung rutscht
BeitragVerfasst: 16.10.2017 11:57 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 12.01.2009 20:39
Beiträge: 6167
Wohnort: südlich Frankfurt
Anmerkung: logischerweise, so wie auf dem Bild WHB, das Spiel am Hebelende :daumen:


Zitat:
Weiter weg vom zug ist noch eine mutter mit einer art "hohlem imbus" wo der bowdenzug durchführt, was kann man da einstellen

Na, das Spiel im Zug... :kaffee: d.h. natürlich an Beiden einstellen. Dein Einsteller am Lenker ist nämlich recht weit rausgedreht.
Stellst du den weiter zusammen wird dein Spiel am Hebel größer ....
Methode learning by doing - dreh mal in die eine Richtung und dann anders herum :opa: Aktion - Reaktion; was macht der Hebel.
WICHTIG:
Der Zug muss (ausgehängt) super locker laufen - völlig ohne Hakler und Rucker. Auch bei eingeschlagenen Lenker muss sich der Zug einwandfrei bewegen.
Originale Züge werden NICHT geölt - die haben eine Teflonbeschichtung. Vorteil: Teflonspray verharzt oder verklebt nicht.
Ölsprays "können den Zug u.U. sogar quellen lassen".....

Tipp: kontrolliere AUCH am Ausrückhebel am Motor das DORT "entlastet" ist. d.h. der Nippel vom Zug "locker" in der Aufnahme sitzt.
Stimmt das alles und sind die Maße der Kupplung auch wie oben beschrieben, dann hast du ein mechanisches Problem. = Verschleiß bei 29000 km
Zitat:
"möglicherweise Kupplungskorb.. "




Gruß J.

_________________
- cya Supermoto IDM / Ü40-Cup 2018 #8 - nur die DRZ400E K2 ist nicht mehr - man fährt jetzt grün..


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: DRZ 400 SM K5 Kupplung rutscht
BeitragVerfasst: 16.10.2017 17:06 
Offline
DRZ-Premium-User
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2011 18:29
Beiträge: 427
Wohnort: 67319 Wattenheim
Also ganz ehrlich, ich trau dem Öl nicht.
Hatte das gleiche Problem mal bei ner Italo-Schwedin.
Anderes Markenöl, das laut Spezifikation okay war, und die Kupplung rutschte genau so wie beschrieben.
Wieder Motul 300V rein und die Sache war erledigt.
Klingt komisch, war aber so.
Seitdem benutze ich nichts anderes mehr.
Beim Händler meines Vertrauens kostet der Liter 12 Euro.
Das ist es mir einfach wert.
Ich würde es an Deiner Stelle mal versuchen.
Grüße, Roger

_________________
Professionelles Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: DRZ 400 SM K5 Kupplung rutscht
BeitragVerfasst: 16.10.2017 17:52 
Offline
DRZ-Platinuser

Registriert: 26.04.2010 15:00
Beiträge: 3306
Wohnort: Biggesee
Hoffentlich folgt jetzt keine Öldiskussion. :hihi:

Wenn du mit der Ölsorte sonst problemlos gefahren bist, sollte das als Fehlerquelle ausscheiden.

_________________
DRZ 400 E
Husky 455 Rancher

Ich möchte einmal wie mein Opa sterben, friedlich schlafend und nicht so laut kreischend wie sein Beifahrer!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: DRZ 400 SM K5 Kupplung rutscht
BeitragVerfasst: 16.10.2017 18:44 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 12.01.2009 20:39
Beiträge: 6167
Wohnort: südlich Frankfurt
Frido hat geschrieben:
Hoffentlich folgt jetzt keine Öldiskussion. :hihi:
Wenn du mit der Ölsorte sonst problemlos gefahren bist, sollte das als Fehlerquelle ausscheiden.


jawohl :daumen:
wer übers Öl diskutieren mag bekommt von mir nur den Hinweis auf die Suchfunktion ... :shock:
:kaffee: viel Spaß beim lesen :hihi: u.A. "Kupplung rutscht" :wink: ist ja nix neues :crazy:

_________________
- cya Supermoto IDM / Ü40-Cup 2018 #8 - nur die DRZ400E K2 ist nicht mehr - man fährt jetzt grün..


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: DRZ 400 SM K5 Kupplung rutscht
BeitragVerfasst: 16.10.2017 21:12 
Offline
DRZ-Platinuser
Benutzeravatar

Registriert: 25.05.2011 22:48
Beiträge: 1110
Wohnort: Berlin
tigaNWC hat geschrieben:
aaalso... muss ich den zug jetzt quasi insgesamt lockerer machen oder strammer? und sind 5mm leerweg nicht etwas viel? ist immerhin ein halber cm spielraum, ich mag es zu lasch auch nicht

Als erstes den Bowdenzug aushängen und auf Leichtgängigkeit prüfen, ist ja kein großer Arbeitsaufwand.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: DRZ 400 SM K5 Kupplung rutscht
BeitragVerfasst: 17.10.2017 23:11 
Offline
DRZ-Goldmember

Registriert: 25.01.2015 10:17
Beiträge: 825
minimax hat geschrieben:
Als erstes den Bowdenzug aushängen und auf Leichtgängigkeit prüfen, ist ja kein großer Arbeitsaufwand.

Genau so geht das, wie Minimax das gesagt hat.

Kupplungszug aushängen (also die Einstellschrauben lösen und dann oben und unten aushängen), dann prüfen, ob der Zug leichtgängig in der Hülle läuft.
Anmerkung: Mein Kupplungszug ließ sich einwandfrei leicht und ohne jeden Widerstand ruckfrei betätigen - und ist trotzdem ohne vorherige Anzeichen abgerissen.

Im Zweifelsfall neuen Zug einbauen!

VG
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: DRZ 400 SM K5 Kupplung rutscht
BeitragVerfasst: 18.10.2017 11:34 
Offline
DRZ-Power-User

Registriert: 25.05.2016 18:30
Beiträge: 167
Ist doch alles schon mehrfach gesagt worden. Mich würde ml interessieren wie das ausgegangen ist......


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de