DRZ - Forum

Das Forum von www.DRZ400S.de
Aktuelle Zeit: 20.08.2017 11:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Wechsel der Nockenwellen
BeitragVerfasst: 19.01.2013 14:46 
Offline
DRZ-Premium-User

Registriert: 05.09.2010 19:29
Beiträge: 242
Wohnort: Bad Essen
ich glaube nicht das die vieleicht 3-4 ps einer großen gewöhnung bedürfen...klar ist sie mit dem tm36 ein wenig spritziger aber auf alle fälle noch in jeder lebenslage beherschbar ;-)

würds ja verstehen wenn du ein 120ps-biest erst mal auf 34 runter drosselst. aber den aufwand für den vergaserwechsel mit wahrscheinlich noch neuer bedüsung zu betreiben wäre mir zu aufwändig ;-)

_________________
Ab einer Geschwindigkeit von 146.340.000 km/h erscheint eine rote Ampel durch den Dopplereffekt grün und du kannst auf unschuldig plädieren ;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wechsel der Nockenwellen
BeitragVerfasst: 24.02.2016 10:34 
Offline
DRZ-Stamm-User

Registriert: 22.08.2015 21:25
Beiträge: 53
Wohnort: Soest
Also lohnt sich ein NW Umbau nur in Verbindung eines Vergaser Umbaus ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wechsel der Nockenwellen
BeitragVerfasst: 24.02.2016 12:15 
Online
DRZ-Goldmember

Registriert: 25.01.2015 10:17
Beiträge: 598
Hallo Panno,

ein Motor, der hohe Leistung bringen soll, gleichzeitig nicht zu viel Sprit verzehrt und eine gute Gasannahme bei gleichzeitig gutem Drehmomentverlauf und Ansprechverhalten in allen Drehzahlen hat, ist immer Teil eines Gesamtsystems aus Luftansaugung (Menge und Temperatur), Luftaufbereitung (Filterung und Beruhigung des Luftstroms), Luftzufuhr (Länge und Form des Ansaugtrakts, Verwirbelung, Rückstau), Vergaser (Durchmesser & Bedüsung für alle Lastbereiche), Zylinderkopf (Kanäle, Ventildurchmesser, Nockenhub, Steuerzeiten), Kurbeltrieb (mit oder ohne Schwungmasse, Hub, Pleul, Lagerung der KW, Wuchtung der KW ...), Zündung (Zündzeitpunkt, Zündenergie, Zündverlauf), Auspuff (Durchfluss, Temperatur), Sammler bei Mehrzylindern (Rückstau, Abgasführung), Endschalldämpfer (Durchflussmenge, Geräuschdämpfungsart, Lautstärke).

Das Zusammenspiel aller Komponenten ergibt eine Motorcharakteristik und kann je nach Einsatzzweck anders ausgelegt werden. Ein Vollcrosser im reinen Rennbetrieb stellt andere Anforderungen als ein Alltagsmotorrad im Stadtbetrieb, das auch ab und zu auf einem Feldweg bewegt wird.

Daraus ergibt sich zwangsweise, dass es absolut keinen Sinn ergibt, nur EINE Komponente aus diesem System zu entfernen und durch eine mit anderen Kennwerten zu ersetzen. Dieses Vorgehen wird in jedem Fall das Verhalten des Motors verändern - und zwar nur ins Schlechte!

Wenn du also andere Nockenwellen einbauen willst (z.B. mit mehr Nockenhub, längeren Öffnungszeiten der Ventile (= Nockenform), andere Überschneidung), dann muss das Gesamtsystem auf diese veränderten Komponenten abgestimmt werden - sonst verlierst du neben deiner Betriebserlaubnis auch Leistung, bekommst höheren Verbrauch, evtl. läuft die Karre gar nicht mehr oder sehr unsauber.

Verstanden?

Wie stark sich Änderungen auf das Gesamtverhalten auswirken, musst du testen. Schraub als Beispiel einfach nur den ESD ab und versuch das Motorrad zu starten und laufen zu lassen. Der Motor wird vermutlich patschen und die Gasannahme anders sein.

Wenn du Glück hast, hat sich zu einem Umbau schon ein Hersteller oder Anbieter genau diese Fragen gestellt und ein Gesamtsystem entwickelt, dass z.B. andere Nockenwellen oder einen anderen Vergaser berücksichtigt. Das kannst du dann kaufen und einbauen (Nockenwellen, Vergaser mit abgestimmter Bedüsung, anderen Luftfilterkasten, evtl. anderen Ansaugstutzen, darauf abgestimmten Krümmer und ESD. Wenn nicht, musst du dir das Fachwissen aneignen - oder die Finger davon lassen. Andere Nockenwellen alleine werden dir keinen Fahrspaß bringen!

VG
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wechsel der Nockenwellen
BeitragVerfasst: 25.02.2016 20:39 
Offline
DRZ-Stamm-User

Registriert: 22.08.2015 21:25
Beiträge: 53
Wohnort: Soest
Sehr ausführlich :opa:
Danke !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wechsel der Nockenwellen
BeitragVerfasst: 21.04.2017 16:21 
Offline
DRZ-Stamm-User

Registriert: 10.02.2015 17:38
Beiträge: 63
Ich habe derzeit nen TM40, mit offenem Luftfilter und LeoVince und überlege, noch die Fußdichtung der E zu verbauen, weil's so schön günstig ist.

Oder würdet ihr mir davon abraten weil das ohne die anderen Nocken nichts bringt?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wechsel der Nockenwellen
BeitragVerfasst: 21.04.2017 18:47 
Offline
DRZ-Platinuser
Benutzeravatar

Registriert: 25.05.2011 22:48
Beiträge: 1085
Wohnort: Berlin
hier steht nix mehr


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wechsel der Nockenwellen
BeitragVerfasst: 21.04.2017 19:05 
Offline
DRZ-Stamm-User

Registriert: 10.02.2015 17:38
Beiträge: 63
Wo steht nix mehr?
Dann kann doch jemand was schreiben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wechsel der Nockenwellen
BeitragVerfasst: 22.04.2017 02:32 
Offline
DRZ-Platinuser
Benutzeravatar

Registriert: 25.05.2011 22:48
Beiträge: 1085
Wohnort: Berlin
Ich hatte erst was geschrieben und es dann wieder gelöscht, da ich deine Frage falsche verstanden hatte.

Durch die Erhöhung des Verdichtungsverhältnis von 11,3:1 auf 12,2:1 wird die Effizienz des Motors gesteigert unabhängig vom Setup. Der Kompressionsdruck erhöht sich und damit auch den Druck auf den Kolben. Was das konkret bringt weiß ich nicht. Auf jeden Fall steigen dadurch die Anforderungen an den Kraftstoff.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wechsel der Nockenwellen
BeitragVerfasst: 22.04.2017 08:24 
Offline
DRZ-Stamm-User

Registriert: 10.02.2015 17:38
Beiträge: 63
Ah, also keine weiteren Anpassungen nötig.
Dann kann man's ja ruhig mal probieren. Normalbenzin gibt's ja schließlich eh nicht mehr.

Und brauche ich denn dann tatsächlich auch eine dünnere Kopfdichtung wie hier weiter vorne behauptet wurde?
Und wenn ja: welche?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wechsel der Nockenwellen
BeitragVerfasst: 22.04.2017 10:39 
Offline
DRZ-Platinuser

Registriert: 26.04.2010 15:00
Beiträge: 3053
Wohnort: Biggesee
Hast du den Motor gerade zerlegt oder warum willst du die dünne Fussdichtung einbauen?

Spürbare Mehrleistung werden nur die E-NW in Verbindung mit der E-CDI bringen.

_________________
DRZ 400 E
Husky 455 Rancher

Ich möchte einmal wie mein Opa sterben, friedlich schlafend und nicht so laut kreischend wie sein Beifahrer!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wechsel der Nockenwellen
BeitragVerfasst: 22.04.2017 11:53 
Offline
DRZ-Platinuser
Benutzeravatar

Registriert: 25.05.2011 22:48
Beiträge: 1085
Wohnort: Berlin
Zitat:
Normalbenzin gibt's ja schließlich eh nicht mehr.

Wenn du keine weiten Reisen unternehmen willst paßt das schon. Man kann auch mit einem hoch verdichteten Motor Treibstoff mit niedriger Oktanzahl verwenden. Dazu muß dann der Zündzeitpunkt näher an den OT gebracht werden. Dann liegt man Leistungstechnisch bei plus null. Bei einigen BMW Modellen mit Vergaser kann der Zündzeitpunk, je nach Oktanzahl, manuell umgeschaltet werden.

Zitat:
Spürbare Mehrleistung werden nur die E-NW in Verbindung mit der E-CDI bringen.

Anderer Blickpunkt: Bei gleicher Leistung sinkt der Kraftstofferbrauch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wechsel der Nockenwellen
BeitragVerfasst: 22.04.2017 14:53 
Offline
DRZ-Stamm-User

Registriert: 10.02.2015 17:38
Beiträge: 63
Nein, auf habe ich den Motor noch nicht. Ich dachte nur dass das vielleicht eine kostengünstige Option für ein bisschen mehr Druck unten raus wäre.
Aber wenn der Unterschied nicht merklich ist, dann lasse ich's.

Ein Tausch der Nockenwellen ist mir zu teuer und wenn danach noch weitere Abstimmungen notwendig sind auch zu umständlich.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Knacker und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de