DRZ - Forum

Das Forum von www.DRZ400S.de
Aktuelle Zeit: 22.10.2018 14:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Sympathische Autofahrer stellen sich vor ...
BeitragVerfasst: 14.07.2018 11:13 
Offline
DRZ-Goldmember

Registriert: 25.01.2015 10:17
Beiträge: 843
Hallo,

ich ärgere mich immer wieder beim Motorradfahren über Autofahrer - und sicher gilt das auch umgekehrt! ; )
Ich fahre schon etwas länger Motorrad (seit 1985 mit Führerschein, davor offroad ohne Lappen) und es kommt mir so vor, als würde das Verhalten der Autofahrer mit dem Aufkommen immer größerer Autos (u.a. oft dicke BMW, Mercedes, Audi, speziell SUVs) immer rücksichtsloser. Es wird gedrängelt und geschnitten, aus Prinzip nicht mehr geblinkt, die Fahrspur nicht mehr eingehalten, rücksichtslos geparkt oder auf der Landstraße unmotiviert gebremst, abgebogen oder Schlangenlinie gefahren oder einfach nur mit extrem lauten Auspuffanlagen rumgeknallt (bisher ein Privileg der Motorräder!) ...

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

Daher mache ich eine neue Rubrik mit dem Titel "Sympathische Autofahrer stellen sich vor" auf und beginne mit einem Foto von gestern Abend in Essen.


Bild


Die Personen im Hintergrund gehören nicht zu dem Fahrzeug, interessante Ziffernkombination auf dem Kennzeichen (bitte reinzoomen).
Der prollige Audi hat nicht nur mittig den gesamten Motorradparkplatz eingenommen, sondern auch noch den Radverkehr auf dem Radweg behindert.

Solche Leute muss man einfach lieben!

VG
Knacker


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sympathische Autofahrer stellen sich vor ...
BeitragVerfasst: 14.07.2018 23:14 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 12.01.2009 20:39
Beiträge: 6184
Wohnort: südlich Frankfurt
Peter,
die Tage selbst gesehen:
Vor dem Bäcker 3 Parkplätze, 90° zur Fahrbahn..... stattdessen vor allen 3en am Bordstein längs geparkt, die Beifahrerin steigt seelenruhig aus, die Karre läuft weiter (wegen der Klima).... SUV... was sonst. :nut:

Die Inhaberin war schneller als ich und hat "freundlich" darum gebeten doch bitte richtig zu parken.
ich hätte mich nämlich nicht so "nett" ausgedrückt. :crazy:

_________________
- cya Supermoto IDM / Ü40-Cup 2018 #8 - nur die DRZ400E K2 ist nicht mehr - man fährt jetzt grün..


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sympathische Autofahrer stellen sich vor ...
BeitragVerfasst: 15.07.2018 08:04 
Offline
Forensponsor 2012
Forensponsor 2012
Benutzeravatar

Registriert: 10.04.2007 23:47
Beiträge: 863
Wohnort: Wiesbaden
Gestern auf der Hausstrecke mit Fremdfabrikat aber einzylindrig!

Am Ende einer tollen kurvenreichen Bergstrecke fahre ich in der letzten Kurve auf einen keinen PKW auf (keine Prolmarke, kein SUV). Nicht weiter tragisch, da ein paar Meter weiter sowieso die Stelle kommt an der ich immer auf meine nachfahrende Frau (auch auf Fremdfabrikat aber einzylindrig) warte. Das Auto fängt an rechts zu blinken und wird immer langsamer. Der Fahrer/in will mich offensichtlich vorbeilassen. Das Ganze jedoch in einer langgezogenen Linkskurve mit steiler Böschung am linken Rand, so daß man den Gegenverkehr nicht sehen kann. Das Auto hält schließlich auf der Fahrbahn an, ich dahinter. Die Fahrerin öffnet die Tür und schreit nach hinten, sie wolle mich doch nur vorbeilassen. Ich rufe zurück, daß ich hier den Gegenverkehr nicht sehen kann. Die Fahrerin fährt schließlich wutentbrannt weiter und ich kann endlich 50 m weiter auf meinen Warteplatz.

Mal wieder ein Beispiel von eigentlich gut gemeint aber schlecht bzw. ohne Hirn ausgeführt. :klatsch:

Gruß Schmiermaxe :prost:




Nur noch 47 Tage! :crazyfreude:

_________________
Ich öle gern. (alle acht!)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sympathische Autofahrer stellen sich vor ...
BeitragVerfasst: 15.07.2018 10:32 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 12.01.2009 20:39
Beiträge: 6184
Wohnort: südlich Frankfurt
Zitat:
Mal wieder ein Beispiel von eigentlich gut gemeint aber schlecht bzw. ohne Hirn ausgeführt.

Irgendwie gab es früher weniger "Dummvolk" hinterm Steuer.... sorry für den Ausdruck :roll:

Der Krankenwagen kommt mit Blaulicht von hinten und man "parkt" auf der Fahrbahn an der engsten Stelle weit und breit....
:klatsch:

oder enge Straße, rechts und links parkende Autos, dir kommen 3 Autos entgegen, du hältst und willst alle 3 entgegenkommenden mit Lichtzeichen durchlassen
weil sonst anders kein Platz wäre.
2 fahren und bedanken sich, nur der 3. versucht sich in eine Lücke zu pressen in die er gar ned reinpasst und ich auch nicht vorbeikomme.
wildes Gefuchtelt mit der Lichthupe bis der kapiert um was es geht.
Ähm, einfach hinterherfahren und Danke sagen würde doch reichen!! wenn denn schon Einer hält und auf SEINE EIGENE "Vorfahrt" verzichtet

_________________
- cya Supermoto IDM / Ü40-Cup 2018 #8 - nur die DRZ400E K2 ist nicht mehr - man fährt jetzt grün..


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sympathische Autofahrer stellen sich vor ...
BeitragVerfasst: 15.07.2018 12:42 
Offline
DRZ-Platinuser

Registriert: 26.04.2010 15:00
Beiträge: 3365
Wohnort: Biggesee
Hallo,

theoretisch könnte man das Foto mit dem Falschparker an die Polizei oder Bussgeldstelle schicken, aber wer möchte sich schon als Blockwart betätigen, ich nicht!

Ich hab mal rückwärts neben einem SUV eingeparkt, stand mit ca. 30 cm Abstand zur Begrenzungslinie in meiner Parkbox und dachte mir, dass es bestimmt ein Schlangentanz wird in den SUV einzusteigen. Zufällig kam die Fahrerin, ich signalisierte ihr, dass sie warten soll, bin ein Stück rausgefahren um ihr den bequemen Einstieg zu ermöglichen. Bedankt hat sich die gute Frau dafür nicht, hat man nicht nötig wenn man so ne Karre fährt. :aua:

Auch wenn man z.B. abbremst um jemanden abbiegen zu lassen haben es Viele nicht mehr nötig sich zu bedanken, eine einfache Form der Höflichkeit ist zuviel verlangt.

Idioten und Egoisten hat es aber schon immer gegeben. Mit meinem 1. Auto bin ich im Berufsverkehr innerorts stehengeblieben, der Motor ging einfach aus und ich stand mit eingeschalteter Warnblinkanlage auf der rechten Spur, natürlich wurde von hinten gehupt. Ich stieg aus um die 1.100 kg Karre auf den Bürgersteig zu schieben, etliche Autos fuhren vorbei, einige hupten noch, aber keiner kam auf die Idee zu helfen. Bei anderer Gelegenheit bin ich auf dem nassen Zubringer zur Bundesstrasse mit der XL 500 weggerutscht und lag am rechten Fahrbahnrand, glücklicherweise kam das nächste Auto erst als ich auf meinen Beinen stand. Einige Autos fuhren vorbei bis ich das Mopped wieder aufgerichtet hatte, keiner hielt an.

Auch schon über 30 Jahre her, auf dem Weg nach Frankreich sehen wir ein Mopped auf dem Seitenstreifen der Autobahn und ein Paar das auf der Leitplanke sitzt. Das Mopped hat gestreikt und etliche Auto- und Motorradfahrer sind vorbeigefahren ohne zu Halten. Wir haben das Mopped auch nicht flott gekriegt, aber zumindest von der nächsten Notrufsäule Hilfe herbeigerufen.

3-spurige B1 in Dortmund, "Vorhandyzeit", der Stau im Berufsverkehr ist länger als sonst. Auf der ganz linken Spur steht ein Auto mit eingeschalteter Warnblinkanlage. Alle wechseln die Spur, keiner hält an. Ich hab vor dem Pannenauto gehalten, Abschleppseil raus, Auto bis auf den rechten Seitenstreifen gezogen und fertig, hat mich ungefähr 5 Minuten gekostet.

Die Krönung ist einem Freund passiert, der ist von der Fahrbahn abgekommen und hat verletzt neben seinem Mopped auf einem Acker gelegen, ein Autofahrer hält, guckt sich die Situation an und fährt dann weiter ohne sich um den liegenden Verletzten zu kümmern oder wenigstens Hilfe zu rufen. Leider hat mein Freund das Kennzeichen nicht erkannt. :schlaege:

Andererseits gibt es auch Gegenbeispiele. Ich hab mal den Durst meines 528er BMW im Hängerbetrieb unterschätzt und stand ohne Spritt auf dem Seitenstreifen einer Schnellstrasse. Trotz Handzeichen fuhren viele Autos weiter, ein Moppedfahrer hielt, aber sein Gemisch wollte ich nicht tanken. Dann hielt ein Pole mit einem alten 200D, der hatte nur Diesel im Kanister, hat aber mein Gespann bis zur nächsten Tanke geschleppt.

Vor 5-6 Jahren stand ich im Winter mit dem Auto an einer zugeschneiten Steigung und kam nicht weiter. Ich überlegte noch, ob ich in der Dunkelheit die Ketten aufziehe oder umdrehe, da hielt vor mir ein Audi Quattro, der Fahrer fragte ob ich ein Seil habe und er mir helfen solle, dann hat er mich bis auf die Kuppe gezogen.

Meine XL 600 wollte nicht anspringen, hab mir nen Wolf gekickt und hab dann versucht sie bergab anrollen zu lassen. Nach ca. 6-700 m hab ich kapituliert und zurückgeschoben. Ein etwas verwegen aussehender Autofahrer hielt mit seinem klapprigen Mondeo an, kurbelte die Scheibe runter und meinte, ich solle mich festhalten, dann hat er mich bis vor unsere Haustür gezogen.

Arschlöcher hat es schon immer gegeben und wird es auch immer geben, auch unter den Motorradfahrern, aber da sich die Leute immer mehr darauf verlassen, dass mit dem Handy Hilfe gerufen werden kann, halten sie es vmtl. oft nicht für nötig anzuhalten und Hilfe anzubieten.

Glûcklicherweise gibt es aber auch noch hilfsbereite Mitmenschen, auch heute noch!

Wir müssen gar nicht in die Ferne schweifen. Bei einer Tour am Harzring hat ein Mitfahrer nicht damit gerechnet, dass die Pfütze im Steinbruch etwas tiefer ist, es war ja noch Gras zu sehen. Jedenfalls steckte die Karre bis zur Sitzbank im Wasser und es gab Zuschauer die das aus der Ferne beobachteten ohne zu helfen. Als ich an den Ort des Geschehens kam, sah ich den Thale der vor mir da eingetroffen war ohne Zögern durch das Wasser waten das ihm bis an die Oberschenkel ging - LJ hätte einen Schnorchel gebraucht. Da waren auch Licht und Schatten nah beieinander. Einerseits Zuschauer die sich anguckten und dachten, dass ja mal jemand helfen könne, nur sie selbst nicht, ist ja nass und Thale der handelte! :daumen: :daumen: :daumen: Als das U-Boot geborgen war packten einige Mitfahrer beherzt an um es zu entwässern. :daumen:

Gruss
Frido

_________________
DRZ 400 E
Husky 455 Rancher

Ich möchte einmal wie mein Opa sterben, friedlich schlafend und nicht so laut kreischend wie sein Beifahrer!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sympathische Autofahrer stellen sich vor ...
BeitragVerfasst: 15.07.2018 21:36 
Offline
DRZ-Goldmember

Registriert: 25.01.2015 10:17
Beiträge: 843
Frido hat geschrieben:
theoretisch könnte man das Foto mit dem Falschparker an die Polizei oder Bussgeldstelle schicken, aber wer möchte sich schon als Blockwart betätigen, ich nicht!

Ich möchte auch nicht den Blockwart spielen - trotzdem hätte mich eine im richtigen Moment anwesende Knöllchenfee ausnahmsweise nicht gestört! :hihi:

Auf der anderen Seite verhalte ich mich auf dem Moped in einigen Situationen auch nicht immer regelkonform und möchte nicht wissen, wie solche Situationen ausgehen, wenn erst mal jeder "Sicherheitsfreund" eine sog. Dashcam an der Frontscheibe kleben hat und sich dann als Hilfspolizist aufspielt.

Ich sehe trotzdem einen Unterschied darin, ob ich andere gefährde oder behindere oder ob ich einfach den Vorteil der Beschleunigung am Motorrad ausnutze und z.B. jemanden überhole (der evtl. schon durch übertrieben langsames oder unsicheres Fahren aufgefallen ist).

Bemerkenswert ist auch die Klientel, die überwiegend teurere Fahrzeuge aggressiv und auffällig fährt - gemeint sind von mir als "prollig" bezeichnete Audi, BMW, Mercedes oder SUV in auffälliger Ausführung (extra laute Auspuffanlagen mit Wastegate-Knallen, Breitreifen, tiefergelegt, dunkel getönte Scheiben ...).

Waren es eine Zeit lang überwiegend junge Fahrer auf dem Land (ich erinnere mich an entsprechend "getunte" Fahrzeuge schon in den 80er Jahren, zu der Zeit aber eher billige aufgemotzte Autos), fallen mir hier im städtischen Bereich vermehrt jüngere ausländische Fahrer auf, die mit leistungsstarken und durchaus kostspieligen auffällig "getunten" Fahrzeugen besonders in den ärmeren Stadtvierteln und bevorzugt an belebten Straßen in den Abendstunden und am Wochenende gegen alle Regeln verstoßen. Geschwindigkeiten von 100 km/h bei Beschleunigungsfahrten auf der Hauptstraße sind keine Seltenheit, die Geräuschkulisse erfreut Anwohner besonders in den Nachtstunden.

Scheint eine Art Dominanzgebaren dieser Schicht zu sein - wobei ich da junge deutsche Fahrer in keinster Weise ausnehmen will. Während ich diese Zeilen schreibe (Sonntag Abend, 21 Uhr), müsste ich nur eine Kamera aus dem Fenster halten - ihr würdet sofort verstehen, was ich beschreibe. Ein Armutszeugnis auch für unsere Verkehrsüberwachungsbehörden, das Polizeipräsidium z.B. ist nur wenige hundert Meter entfernt, d.h., dort bekommt man das selbe Verkehrsgeschehen mit - ohne Reaktion!

Vom Fahrzeugtyp passt das Fahrzeug auf meinem Foto oben genau in diese Kategorie. Ich frage mich, woher diese Klientel das Geld nimmt, um solche Fahrzeuge anschaffen und unterhalten zu können (auch mattschwarze AMG Mercedes sind dabei). Beim angenommenen Alter und Bildungsstand der Fahrer kann so ein Fahrzeug kaum durch reguläre Arbeit "verdient" worden sein - Überschuldung durch Kreditaufnahme wäre - im "günstigsten" Fall - eine Möglichkeit, scheint ja heute kein Einzelfall zu sein. Betrachtet man das Lebensumfeld, könnten auch andere Einnahmequellen in Frage kommen.


Aber was rege ich mich auf? Frankreich ist Weltmeister und bei unserem anstehenden Enduro-Urlaub in Croatien werden wir sicher mit einem Slivo auf das hervorragende Abschneiden der croatischen Elf anstossen können!


VG
Peter


PS:
Ob die Ziffern "88" zufällig auf dem Kennzeichen des Audi sind?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sympathische Autofahrer stellen sich vor ...
BeitragVerfasst: 16.07.2018 21:34 
Offline
Forensponsor 2012
Forensponsor 2012
Benutzeravatar

Registriert: 10.04.2007 23:47
Beiträge: 863
Wohnort: Wiesbaden
Beim Brilleputzen ist mir gestern noch was eingefallen:

Auf der gleichen Hausrunde, wie bereits gestern beschrieben, gab es noch ein weiteres "nettes" Erlebnis mit unseren vierrädrigen Freunden.
Nach einer Ortsdurchfahrt waren einige Autos vor uns und Überholen sinnlos. Wir cruisten so dahin und ich sah mir mit halb offenem Visier etwas die Gegend an.
Auf einmal dachte ich, was brennt mir denn da so komisch in den Augen? Beim Blick nach vorne war die Ursache schnell klar. Der Autofahrer vor mir hatte seine Scheibenwaschanlage betätigt und ca. die Hälfte der reinigenden Flüssigkeit wird bekanntermaßen über das Fahrzeug nach hinten verteilt und landete daher teilweise in meinem Gesicht. :crazy:

Anerkennend (!?) ist noch anzumerken, daß der Autofahrer wenigstens an meiner Reaktion noch bemerkt hat, daß er mir gegenüber nicht gerade nett gehandelt hat.

Gruß Schmiermaxe :prost:




Noch 46 Tage! :crazyfreude:

_________________
Ich öle gern. (alle acht!)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sympathische Autofahrer stellen sich vor ...
BeitragVerfasst: 18.07.2018 10:16 
Offline
Forensponsor 2012
Forensponsor 2012
Benutzeravatar

Registriert: 08.03.2005 00:50
Beiträge: 1890
Wohnort: in der berglosen Heidesteppe
Schmiermaxe hat geschrieben:
.....Der Autofahrer vor mir hatte seine Scheibenwaschanlage betätigt und ca. die Hälfte der reinigenden Flüssigkeit wird bekanntermaßen über das Fahrzeug nach hinten verteilt und landete daher teilweise in meinem Gesicht. :crazy:


Da gibt es manche Ars........, die genau das auf der Autobahn als regelrechte Waffe gegen Moppedfahrer einsetzen,
schon mehr als ein mal erlebt..... :mecker: ,

Schmiermaxe hat geschrieben:
Anerkennend (!?) ist noch anzumerken, daß der Autofahrer wenigstens an meiner Reaktion noch bemerkt hat, daß er mir gegenüber nicht gerade nett gehandelt hat.


Das habe ich leider noch nicht erlebt.... :|

_________________
......2002er DR-Z 400 E

++Ist das Moped gesund, freut sich der Mensch++


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de