DRZ - Forum

Das Forum von www.DRZ400S.de
Aktuelle Zeit: 20.06.2018 11:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


ACHTUNG: In diesem Bereich bitte keine technischen Fragen sondern nur fertige UMBAUANLEITUNGEN posten!

Technische Fragen können im Bereich "Technik" gestellt werden.



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Anfertigung Roadbookhalter für die DR-Z
BeitragVerfasst: 30.12.2017 22:22 
Offline
Forensponsor 2012
Forensponsor 2012
Benutzeravatar

Registriert: 14.11.2008 20:51
Beiträge: 119
Wohnort: Hückelhoven
Es ist aber grundsätzlich so das bei eingeschalteten Fahrlicht das Standlicht mitleuchten mus.
Sonst würden einem noch viel meht einäugige Pkws entgegen.
Gruß Guido

_________________
DR-Z 400 S BJ 2000 48600Km TM 40; Inotec Gabelbrücke,Magura Mx Lenker, Dr 650 Motorschutz; Auspuff ?; MT 21; Fahrwerk(Twenty),SDGSitzbank,Braking Bremse 270mm,
Seit 10/17 ,DRZ 400 S Bj 2005 Blau, 3600 Km, Yoshimura Auspuff, CRD Rahmen/Motorschutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anfertigung Roadbookhalter für die DR-Z
BeitragVerfasst: 31.12.2017 15:46 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.01.2005 12:32
Beiträge: 4609
Wohnort: Brokstedt
Hallo Peter,

Danke für Deinen ausführlichen Bericht. :daumen:

Die Lüsterklemme fliegt aber wieder raus, oder? :roll:


Guten Rutsch und Gruß

Olli

_________________
An guten Tagen, werfe ich Pfandflaschen ins Altglas...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anfertigung Roadbookhalter für die DR-Z
BeitragVerfasst: 31.12.2017 16:25 
Offline
DRZ-Goldmember

Registriert: 25.01.2015 10:17
Beiträge: 799
Olli hat geschrieben:
Die Lüsterklemme fliegt aber wieder raus, oder?

Hä wieso? Das ganze wird ganz dick mit Klebeband eingewickelt und unter die Lampenmaske gestopft. :crazy:

War ja original nicht anders. : )

Wenn ich mir die originale Verkabelung der DR-Z anschaue, kommt mir sofort die Kotze hoch, so einen wirren und schlecht gemachten Scheiß muss man lange suchen. Mich wundert, dass die DR-Zen nicht permanente Elektrikprobleme haben. Das ganze ist wirklich von willenlosen Chaoten im Werk zusammengefrickelt worden, mehr als eine armselige Bastelei ist das nicht! Wo ist denn da die japanische Ingenieurskunst und Präzision?

Ich überlege, den ganzen Kabeldreck rauszureißen und eine anständige Elektrik aufzubauen. Leider fehlt mir die Zeit dazu, aber das kann man wirklich wesentlich besser machen: Weniger Kabel, flexiblere Kabel, eindeutige Verkabelung, flexible Kabelführungsschläuche, bessere Kabelführung, weniger Chaos, weniger billige "Japan"-Stecker, ordentliche Absicherung der Verbraucher ohne eine einzige Schmelzsicherung.

An der Karre sind ja nicht einmal die Verbraucher mit "hohem" Stromverbrauch in irgendeiner Weise abgesichert (Beleuchtung, Kühlerlüfter). Die Hauptversorgung (rot, Dauerplus von Batterie) wird genauso schlecht geschützt verlegt mit billigsten Kabeln und unsicheren Steckverbindern. Das rote Kabel liegt teilweise offen in einem Bereich, wo es scheuert.

Ich krieg mich gar nicht mehr ein über den Dreck!

VG & guten Rutsch!

Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anfertigung Roadbookhalter für die DR-Z
BeitragVerfasst: 31.12.2017 18:50 
Offline
DRZ-Goldmember

Registriert: 25.01.2015 10:17
Beiträge: 799
314monty hat geschrieben:
Es ist aber grundsätzlich so das bei eingeschalteten Fahrlicht das Standlicht mitleuchten mus.
Sonst würden einem noch viel meht einäugige Pkws entgegen ...

Hi Guido,

das ergibt auf der Straße ja auch Sinn, dass bei Ausfall des Hauptlichts zumindest noch das Standlicht im Scheinwerfer "leuchtet", sowohl beim Auto als auch beim Motorrad.

Ich will aber im Gelände ganz bewusst OHNE Licht fahren, also werde ich das Standlicht auch noch mit dem Farhtlicht abschalten.


Guten Rutsch!
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anfertigung Roadbookhalter für die DR-Z
BeitragVerfasst: 03.01.2018 19:20 
Offline
DRZ-Goldmember

Registriert: 25.01.2015 10:17
Beiträge: 799
Hallo,

ich habe noch mal etwas über die Lichtschaltung gegrübelt und gebastelt - jetzt macht die DR-Z genau das, was ich will!

So ist der letzte Stand, alles noch schön provisorisch, jetzt wird das mit professionellen neuen Industrie-Steckverbindern verkabelt (evtl. verwende ich komplett abgedichtete Stecker, dann gibt es auch bei Wasserdurchfahrten und Schlamm sowie Staub keine Langzeit-Probleme mehr), evtl. ist noch etwas Aufwand nötig, um die Beleuchtung auf eine relais-ähnliche Schaltung umzurüsten:

Bild


Das Zündschloss hat unverändert 3 Positionen: AUS, AN, Standlicht.
Der "neue" Lichtschalter hat ebenfalls 3 Rastpositionen: AUS, Standlicht, AN, zusätzlich Killschalter und Starttaster.

Damit ergeben sich folgende Schaltungen (Blinker funktionieren immer):

Zündschloss AUS: nix geht (ist ja logisch).

Zünschloss AN: alle Funktionen wie vorher, nur mit Optionen bei der Beleuchtung, Tachobeleuchtung dabei immer an:

1) Lichtschalter auf AUS: Fahren ganz ohne Beleuchtung (auch Standlicht vorne & hinten aus!), lediglich Bremslicht funktioniert.
Auch die Lichthupe kann betätigt werden.

2) Lichtschalter auf Standlicht: Fahren mit Standlicht, Bremslicht und Lichthupe aktiv.

3) Lichtschalter auf AN: Fahren mit Abblendlicht oder Fernlicht, Bremslicht und Lichthupe natürlich auch aktiv.
Das entspricht dem originalen Zustand.

Zünschloss auf Standlicht: Wie bisher Standlicht vorne & hinten an, aber Tachobeleuchtung aus.


Die ganze Aktion hat sehr viel Zeit gekostet, da keine verlässlichen Schaltpläne zur Verfügung stehen und die Auswahl geeigneter Steckverbinder viel Recherche erfordert. Letztlich will ich das Motorrad aber für Geländeeinsatz genau so haben - also Augen zu und durch!

VG
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anfertigung Roadbookhalter für die DR-Z
BeitragVerfasst: 05.01.2018 22:45 
Offline
DRZ-Goldmember

Registriert: 25.01.2015 10:17
Beiträge: 799
Hallo,

heute konnte ich das Kabelchaos etwas verringern, der Stecker am "neuen" Lichtschalter ist montiert.
Es ist etwas fummelig, die winzigen Steckkontakte an die 9 Kabel zu crimpen und vorsichtig zu verlöten (es darf nur die Litze mit dem Pin verlötet werden, die Isolierung soll nicht schmelzen und kein Zinn in die Zugentlastung laufen, sonst kann die Verbindung durch Vibrationen brechen):

Bild


Man kann die schmale Bauform der Steckverbindung gut erkennen, nachdem die Kabel in das "Weibchen" des Steckers eingebaut sind, wird der Schrumpfschlauch eng an den Stecker geschoben und geschrumpft. Dann passt das!

Bild


Die fummelige Montage des Lenkerschalters macht man am besten am Küchentisch, die zweite Seite (Kabelbaumseite) muss man leider am Motorrad zusammenbauen:

Bild


VG
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anfertigung Roadbookhalter für die DR-Z
BeitragVerfasst: 07.01.2018 21:18 
Offline
DRZ-Goldmember

Registriert: 25.01.2015 10:17
Beiträge: 799
Guten Abend,

der Umbau der Elektrik ist erstmal abgeschlossen. Ich konnte aus Zeitmangel noch nicht alle geplanten Änderungen umsetzen, bin aber mit dem derzeitigen Zustand ganz zufrieden.

So sehen Kabelverzweigungen im originalen Kabelbaum aus (das graue Kabel habe ich durchgeschnitten):

Bild


Also erstmal alles abzwicken, was raus muss (Kabel, Stecker ...), vor dem Anbringen der neuen Stecker sieht das dann so aus:

Bild


Jetzt ist das schon viel kompakter - obwohl mehr drin ist als vorher! Der Festspannungsregler zum Laden von 5V-Geräten (iPhone, Navi ...) nimmt auch Platz weg. Im nächsten Schritt wird der Rest auch noch neu gemacht. Für die geplante direkte Lichtversorgung ist schon ein 1,5 mm² verlegt.

Bild


Und "schön" eingepackt:

Bild


VG
Knacker


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anfertigung Roadbookhalter für die DR-Z
BeitragVerfasst: 16.05.2018 10:04 
Offline
DRZ-Power-User

Registriert: 19.12.2014 08:41
Beiträge: 103
ich war lange nicht mehr hier...
und Du hast ne Menge gemacht und sieht auch richtig gut so aus. Das mit dem Licht ist ja nun "erledigt" :D

Einen Hinweis hätte ich noch:
Knacker hat geschrieben:
Und "schön" eingepackt:
Bild

Mach den "Sack" lieber wieder weg. Meine Erfahrungen sind, dass sich Wasser immer einen Weg sucht. Ist ja auch eigentlich nicht so schlimm, nur wenn es dann nicht weg kann, dann liegen die Leitungen im Wasser.
Früher :opa: hatte ich alle Kabelbäume neu gemacht... komplett wasserdicht mit SuperSeals. Das Wasser kam trotzdem irgendwie immer rein und es stand dann im Kabelbaum. Fehlersuche möchte dann keiner machen :D
Heute mache ich es wieder anders. Also eigentlich so, wie es Suzuki bei der DRZ schon gemacht hatte.
Kabel umwickeln als Schutz
offene Stecker (Wasser kann raus)
und die Kabel vor den Steckern sind auch frei (Wasser kann auch raus und im Idealfall nicht in den Stecker rein)

Seit dem keine elektrischen Ausfälle mehr....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anfertigung Roadbookhalter für die DR-Z
BeitragVerfasst: 16.05.2018 18:23 
Offline
DRZ-Goldmember

Registriert: 25.01.2015 10:17
Beiträge: 799
Hi,

ja, habe einiges gemacht und bin mit der Funktion sehr zufrieden.

Der "Sack" ist nicht wirklich wasserdicht und auch nur lose über den Kabelwulst gezogen, also nach hinten offen. Er soll Staub und Spritzwasser abhalten, außerdem den Kabelwulst etwas bündeln und Scheuerstellen vermeiden.

Prinzipiell haben sich die abgedichteten Stecker durchaus bewährt, im Fall der Verkabelung unter der Lampenmaske habe ich "offene" Steckverbinder benutzt. Feuchtigkeit kann also ungehindert entweichen.

Bei der AJP eines Freundes hatten wir Probleme mit "offenen" (= nicht abgedichteten) Original-Steckern im Rahmenbereich des Mopeds, die waren immer wieder mit Wasser und Staub in Kontakt gekommen und regelrecht mit einer harten Schlammkruste verklebt und durch die ständig feuchten Anhaftungen ordentlich korrodiert. Elektrik ist ein leidiges Thema.


VG
Knacker


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de