DRZ - Forum

Das Forum von www.DRZ400S.de
Aktuelle Zeit: 21.06.2024 05:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


ACHTUNG: In diesem Bereich bitte keine technischen Fragen sondern nur fertige UMBAUANLEITUNGEN posten!

Technische Fragen können im Bereich "Technik" gestellt werden.



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: +5PS ohne Aufkleber: Umbauanleitung China FCR 39 für S/SM
BeitragVerfasst: 20.08.2023 20:23 
Offline
DRZ-Frischling

Registriert: 21.07.2023 12:55
Beiträge: 4
Hallo Leute,

diese Anleitung soll zeigen wie ihr günstig und ohne Stress den auf eBay/Aliexpress angebotenen Fake FCR 39 in eure S oder SM einbaut.
Zu erwartender Leistungszuwachs: circa 5PS mit Sportauspuff und 3x3 Mod und deutlich bessere Gasannahme.
(siehe auch run 04 und run 50 in: diesem Post)
Kosten: 160 für den Vergaser + 100 für die Adapter + 30 Ansaugstutzen, O-Ring, Kleinteile = 290€
Ein Originaler kostet 700 € und passt immernoch nicht an die DRZ S oder SM, da er für die E ausgelegt ist und die Airbox der E einen engeren Durchmesser hat.
Gebrauchte sind ebenfalls für die E ausgelegt, schwer zu finden und möglicherweise verschlissen.

Im Prinzip geht es darum den richtigen Vergaser zu besorgen, und ihn dann mit Adaptern und der richtigen Bedüsung passend für eure DRZ S oder SM zu machen. Der Einbau an sich gestaltet sich dann sehr einfach.

Einkaufsliste
Ihr braucht folgendes (für Originalteile online kann ich http://www.suzuki-motorrad-ersatzteile.de empfehlen):
- passenden Ansaugtrichter für den S/SM Luftfilterkasten.
(https://www.ebay.de/itm/314750250049)
- O-Ring für Ansaugtrichter (Suzuki-Teilenummer: 13278-29F00)
- passender Einschraubadapter für den Gummi Ansaugstutzen
(https://www.ebay.de/itm/314750250050)
- Gummi Ansaugstutzen von der DRZ E (Suzuki-Teilenummer: 13111-29F00)
- Klemme (Suzuki-Teilenummer: 09402-58208)
- Teflonband oder Hochtemperatursilikon zum Abdichten des Gewindes des Einschraubadapters zum Vergaser.
- kompaktere Gaszughalterung
(https://www.ebay.de/itm/314782976996)
- optional: Unterdruck Anschluss (wird nur für Bikes mit dem unterdruck-gesteuerten Benzinhahn benötigt, da der Unterdruck dann nichtmehr vom Vergaser sondern vom Zylinder genommen werden muss). (Suzuki-Teilenummer: 13685-29F00)
- Fake Keihin FCR 39 von Aliexpress oder eBay. Beispiel Link: https://bit.ly/3OEw233

Es handelt sich bei dem Fake FCR 39 um einen Nachbau der ersten Generation der FCR, auch "Slant" genannt. Dieser hat eine top Verarbeitungsqualität. Es werden auch welche der zweiten Generation "MX" angeboten, diese haben jedoch laut Berichten in einem amerikanischen Forum eine schlechtere Verarbeitungsqualität, als auch keinen abnehmbaren Adapter auf Luftfilterseite und sind damit dann höchstens nur mit der E kompatibel. Technisch steht der Slant dem MX aber in nichts nach.
Der Nachbau FCR wird zwar als passend für die DRZ 400 beworben, wird aber für verschiedene Modelle (neben der DRZ auch für KTMs, Hondas, etc.) mit denselben generischen Adaptern angeboten. Die verbauten Adapter haben aber nicht die richtigen Durchmesser und Länge, um in die DRZ zu passen. Ausserdem liegen beim mitgelieferten Ansaugtrichter die Haupt-und Nebenluftdüsen frei und können so ungefilterte Luft mit Staub einsaugen. Deswegen müsst ihr die oben genannten Adapter anbauen.
Ich habe schon zweimal bei dem Shop „ZSDTRP“ auf Aliexpress bestellt und war zufrieden. Die zweite Bestellung kam sogar innerhalb von nur 7 Tagen an.
Ihr könnte ihn auch bei eBay oder bei anderen Händlern bei Aliexpress kaufen. Abgebildet ist der Vergaser immer mit einem roten Ansaugtrichter wie hier:

Bild
Bild

Wenn ihr alle Adapter verbaut habt, sollte euer Vergaser so aussehen:

Bild
Foto vorher
Bild
Foto nachher

Dann gilt es die richtige Bedüsung zu wählen. Folgende Bedüsung bin ich selber problemlos gefahren (mehr Infos zu anderen Abstimmungen hier: https://www.keihin-fcr.com/index.php?ro ... ct_id=2376):
Mein Setup: 3x3 Mod (Loch im Luftfilterkasten auf 3x3 Zoll vergrößern), Leovince X3 ESD + Originial Krümmer

Neben/Leerlaufdüse (Pilot Jet PJ): 45
Hauptdüse (Main Jet MJ): 155
Nebenluftdüse (Pilot Air Jet): 1 Umdrehung von ganz reingedreht raus (Die Nebenluftdüse ist durch rein- und rausschrauben verstellbar. 1 Umdrehung raus entspricht einer 100er Düse)
Hauptluftdüse (Main Air Jet MAJ): 200
Chokedüse (Starter Jet): 68
Gemischschraube: 1,5 Umdrehungen von ganz reingedreht raus
Nadel: Ich verwende eine OC-EMN Nadel. Keine Ahnung welche Nadel das ist die mitgeliefert wurde, funktioniert aber möglicherweise auch. Ich würde es ausprobieren und zur Not eine andere Nadel nachbestellen.

Mit Hilfe einer Lambdasonde werde ich die Bedüsung noch optimieren, und nochmal einen Post zur Bedüsung machen. Die DRZ ist aber sehr tolerant für nicht optimale Abstimmung, und oben genannte Abstimmung sollte aufjedenfall nicht zu mager sein.

Bild

Einbau:
Sitz und Tank müssen nicht zwangsweise abgenommen werden, machen das ganze aber einfacher.
1. Sitz abschrauben. Dafür die 2 Schrauben lösen.
2. Tank abnehmen. Dafür den Benzinschlauch vom Vergaser trennen. Ich nehme dafür immer einen Maulschlüssel um den Schlauch runterzudrücken. Dann die zwei Schrauben die sich sonst unter der Sitzbank befinden lösen. Der Tank kann jetzt einfach abgenommen werden. Beim wiedereinbau darauf achten, dass die Gummidämpfer am Rahmen an ihrem Platz bleiben.
3. Die Gaszüge vom Vergaser trennen. Dreht dafür das Rad mit den Zügen am Vergaser per Hand um die Züge zu entlasten, und hebelt sie dann mit einer Spitzzange raus.
4. Vergaser ausbauen: Schellen am Gummi-Ansaugstutzen lösen. Schelle am Gummibalg zum Luftfilterkasten lösen. Jetzt drückt ihr den Vergaser in Richtung des Luftfilterkasten, so dass er aus dem Ansaugstutzen vorne herauskommt. Dann versucht ihr den Vergaser da irgendwie rauszupopeln.
5. Den alten Ansaugstutzen auch abnehmen.
6. Den neuen Vergaser richtig bedüsen sowie die Adapter und Gaszughalterung anbauen. Das Gewinde des Einschraubadapters vor dem Einschrauben mit dem Hochtemperatursilikon bestreichen um Dichtheit zu gewährleisten.
7. Den Gummi-Ansaugstutzen der DRZ E mit den zwei passenden Schellen (eine vom alten Ansaugstutzen, eine neue Schelle die ihr gekauft habt) am Zylinder anbringen.
8. Den neuen Vergaser in den Rahmen einbauen. Dafür erst die Oberseite mit der Gaszughalterung durchschieben. Dann den Luftfilterseitigen Adapter in den Gummibalg einschrieben und mit der Schelle festschrauben. Dann den Zylinderseitigen Adapter in den Gummi-Ansaugstutzen schieben und mit der Schelle befestigen.
9. Gaszug einbauen: Die S und SM haben zwei Gaszüge. Einer davon ist am Ende leicht gebogen, der andere gerade. Ich empfehle euch nur einen Gaszug (den, der beim Gasgeben gezogen wird) zu verwenden. Zwei werden bei modernen Bikes nichtmehr verwendet. Ich empfehle euch ausserdem den Gaszug mit dem gerade Ende zu verwenden, weil das vom Platz besser passt. Dafür müsst ihr am Gasdrehgriff die Züge vertauschen. Ansonsten könnt ihr aber auch den Zug mit dem gebogenen Ende weiterverwenden, oder sogar beide. Wie ihr wollt.
10. Gaszugspiel einstellen. Dazu findet ihr genug Informationen anderswo.

Fertig! Viel Spaß!

P.S.:
Es gibt Leute die die Beschleunigerpumpe ändern indem sie den Eddies Mod oder AP Mod durchführen. Im Prinzip geht es dabei darum das Volumen und die Dauer der Einspritzung durch die Beschleunigerpumpe (ist ein Teil des Vergasers) zu erhöhen. Ist denke ich in der Regel nicht nötig. (Bei mir zumindest nicht). Infos dazu findet ihr sonst online.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: +5PS ohne Aufkleber: Umbauanleitung China FCR 39 für S/S
BeitragVerfasst: 21.08.2023 10:03 
Offline
DRZ-Platinuser

Registriert: 25.01.2015 10:17
Beiträge: 1655
Hallo Madebeister,

danke für den interessanten und sehr ausführlich geschriebenen Beitrag. Mit der Anleitung sollte wirklich jeder in der Lage sein, den Fake-FCR einzubauen.


Ich verfolge ähnliche Beiträge zu chinesischen Nachbau-Vergasern auch in anderen Foren, z.B. im XR 600-Forum. Dort wird aber einheitlich schwer davor gewarnt, die billigen China-Nachbauvergaser zu verwenden, da sie eine sehr schlechte Qualität haben sollen und daher einen sehr hohen und schnellen Verschleiß aufweisen sollen.

Auch wird immer wieder geschrieben, dass man diese Vergaser teilweise nicht oder nur mit sehr hohem Aufwand (immer wieder experimentell neu bedüsen) abstimmen kann. Das ist sicher nicht Jedermanns Sache und geht auch schnell ins Geld, wenn man neue Düsen und Düsennadeln / Nadeldüsen (original) kaufen muss.

Ein weiterer Nachteil dürfte der stark ansteigende Benzinverbrauch sein. Für Leute, die mit der SM auf der Rennstrecke ein paar Runden heizen wollen, ist das sicher zu verkraften, ich nutze die DR-Z S zum Endurowandern im Ausland mit sehr niedriger Tankstellendichte und bin froh, mit der sehr sparsamen Originalausstattung (Mikuni BSR36) auch in schwerem Geläne (Matsch, Schlamm, nasse Wiesen, Sand) mindestens 200 km Reichweite zu haben. Sollte die Reichweite durch einen Umbau auf einen FCR 39 nur noch max. 150 km oder weniger sein, wäre das für mich ein enormer Nachteil, ich würde daher diesen Umbau für genau diesen Einsatz nicht machen.

Ich habe hier für die DR-Z 400 S / SM einen neuwertigen Mikuni 36er Flachschieber-Vergaser liegen, der testweise in eine Beta mit dem Suzuki DR 350 Motor eingebaut war. Das Ansprechverhalten hatte sich damit deutlich verbessert, die Leistung dürfte sich kaum verändert haben. Das Fahren hat "mehr Spaß" gemacht (subjektiv gefühlt bessere, spontanere Gasannahme), aber der Verbrauch ging ca. 0,5 Liter / 100 km nach oben.

Hast du Vergleichswerte zum Spritverbrauch mit dem Nachbau-FCR 39 im Vergleich zum Original-Vergaser? Mit dem originalen Setup (BSR36, Originalkrümmer, Originalendtopf, keine Modifikationen am Luftfilter) rechne ich je nach Gelände beim Endurowandern bei der S mit 4,5 - max. 5 Litern/100 km und damit einer garantierten Reichweite von mindestens 200 - 210 km, mit Reserve bis zu 250 km.


Der Preis des Fake-FCR ist natürlich nicht zu schlagen, selbst ein gebrauchter Original-FCR 39 kostet mehr (wenn in gutem Zustand).


Hast du in den Krümmer einen Schraubanschluss für eine Lamda-Sonde eingebaut? Wenn ja, würde mich interessieren welchen und an welcher Stelle, eingeschweißt oder hart gelötet? Würde gerne auch die Möglichkeit zum Abstimmen mit Lamda-Sonde einbauen.


VG
Knacker

_________________
Be you, the world will adjust!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: +5PS ohne Aufkleber: Umbauanleitung China FCR 39 für S/S
BeitragVerfasst: 27.10.2023 14:15 
Offline
DRZ-Frischling

Registriert: 21.07.2023 12:55
Beiträge: 4
Hallo Leute,

Ich verwende nach dem endgültigen Abstimmen des Vergasers jetzt folgende Düsen/Einstellungen:

Neben/Leerlaufdüse (Pilot Jet PJ): 40 (42 kann man auch ausprobieren)
Hauptdüse (Main Jet MJ): 135
Nebenluftdüse (Pilot Air Jet): 5/8 Umdrehung von ganz reingedreht raus
Rest ist gleich geblieben.

Auch habe ich ein Installationsvideo gefilmt:
https://youtu.be/FhTw7H1R5mo

Thema Qualität: Die Zeiten in denen aus China nur Schrott kommt sind vorbei. Zur Verarbeitung speziell dieses Vergasers habe ich bisher keine negativen Stimmen gefunden, und bin nach etwa 5000km weiterhin zufrieden.
Es sei hier noch das Video von BraapSupport empfohlen: https://www.youtube.com/watch?v=3qOPen0thok

Thema Bedüsung: Die DR-Z hat sich bei mir vom Fahrgefühl her gegenüber nicht optimaler Abstimmung (zumindest zu fetter) sehr tolerant gezeigt. Ich denke wenn man eine gute Abstimmung (anhand Vergleichswerten anderer Fahrer oder Lambda Sonde) gefunden hat, kann man dabei bleiben und muss nicht irgendwann erneut abstimmen.

Verbrauch: Mein Verbrauch liegt zwischen 3,6 l/100km (Autobahn) und 4,4 l/100km (Stadtverkehr Pendeln), und hat sich damit nicht verschlechtert.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: +5PS ohne Aufkleber: Umbauanleitung China FCR 39 für S/S
BeitragVerfasst: 27.10.2023 17:29 
Offline
DRZ-Platinuser

Registriert: 26.04.2010 15:00
Beiträge: 4122
Wohnort: Biggesee
:daumen: Danke für die Infos!

_________________
DRZ 400 E
Husky 455 Rancher

Ich möchte einmal wie mein Opa sterben, friedlich schlafend und nicht so laut kreischend wie sein Beifahrer!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de