DRZ - Forum

Das Forum von www.DRZ400S.de
Aktuelle Zeit: 23.04.2018 17:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


ACHTUNG: In diesem Bereich bitte keine technischen Fragen sondern nur fertige UMBAUANLEITUNGEN posten!

Technische Fragen können im Bereich "Technik" gestellt werden.



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Anfertigung Roadbookhalter für die DR-Z
BeitragVerfasst: 10.01.2017 18:50 
Online
DRZ-Goldmember

Registriert: 25.01.2015 10:17
Beiträge: 775
Hallo Andreas,

danke für die ausführliche Beschreibung.
Da fällt mir auch wieder ein, dass ich unbedingt die Fahrzeugbeleuchtung noch abschaltbar machen muss. Der Originalschalter (rechtes Lenkerende MIT Lichtschalter) aus den ersten Baujahren muss her.

Einen Rückstellknopf für den Originaltacho werde ich auch noch anbauen.

Und du hast natürlich recht, die Kurbelei am Roadbook von Hand ist ein Sicherheitsrisiko, da man dann a) nur eine Hand am Lenker hat und b) nicht auf den Weg, sondern das Roadbook schaut.

Die Beleuchtungsleiste mit den LEDs für das Roadbook habe ich, muss noch eingebaut werden.
Ich denke, ich werde einen An/Aus-Taster in den Roadbookhalter einbauen, mit dem man die Beleuchtung ein- und ausschalten kann.

VG
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anfertigung Roadbookhalter für die DR-Z
BeitragVerfasst: 10.01.2017 19:53 
Offline
DRZ-Platinuser

Registriert: 26.04.2010 15:00
Beiträge: 3217
Wohnort: Biggesee
Hallo,

Komikus hat geschrieben:
Im November bin ich dann noch mit 2 zusätzlichen 18W-LED-Flutern gefahren


welche hast du da genommen und kannst du die empfehlen?

Knacker hat geschrieben:
Mit den aktuellen Entwicklungen im Pulvermetallurgie-Rapid Prototyping (direktes Drucken und Lasersintern im Additive Manufacturing)

Man Peter, du kennst Sachen, um das auszusprechen brauche ich erstmal ein paar :drink: , dann stört mich auch das :nocheck: nicht mehr. :wink:

Bau dir doch einfach einen kleinen Kippschalter in die Massezuleitung des Scheinwerfers, dann kannst du wenigstens den Scheinwerfer abschalten und in Ruhe nach der Schaltereinheit suchen.

Gruß
Frido

_________________
DRZ 400 E
Husky 455 Rancher

Ich möchte einmal wie mein Opa sterben, friedlich schlafend und nicht so laut kreischend wie sein Beifahrer!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anfertigung Roadbookhalter für die DR-Z
BeitragVerfasst: 10.01.2017 19:56 
Online
DRZ-Goldmember

Registriert: 25.01.2015 10:17
Beiträge: 775
Hey Frido,

kein Problem, du brauchst erst mal eine schöööne Line von diesem weissen Pulver - dann kommt dir ganz von alleine die Erleuchtung, was Pulvermetallurgie sein könnte ...


VG
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anfertigung Roadbookhalter für die DR-Z
BeitragVerfasst: 10.01.2017 19:58 
Offline
DRZ-Platinuser

Registriert: 26.04.2010 15:00
Beiträge: 3217
Wohnort: Biggesee
Puderzucker hatte ich gerade auf dem Pfannkuchen - von Erleuchtung keine Spur. :lol:

_________________
DRZ 400 E
Husky 455 Rancher

Ich möchte einmal wie mein Opa sterben, friedlich schlafend und nicht so laut kreischend wie sein Beifahrer!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anfertigung Roadbookhalter für die DR-Z
BeitragVerfasst: 10.01.2017 20:02 
Online
DRZ-Goldmember

Registriert: 25.01.2015 10:17
Beiträge: 775
Frido hat geschrieben:
... von Erleuchtung keine Spur. :lol:


Dann musst du einfach viel mehr von dem Zeug nehmen! :!:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anfertigung Roadbookhalter für die DR-Z
BeitragVerfasst: 10.01.2017 20:05 
Offline
DRZ-Platinuser

Registriert: 26.04.2010 15:00
Beiträge: 3217
Wohnort: Biggesee
Von so vielen Pfannkuchen bekomme ich Bauchschmerzen. Sche... was auf Erleuchtung, im Dunkeln ist gut munkeln.

_________________
DRZ 400 E
Husky 455 Rancher

Ich möchte einmal wie mein Opa sterben, friedlich schlafend und nicht so laut kreischend wie sein Beifahrer!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anfertigung Roadbookhalter für die DR-Z
BeitragVerfasst: 12.01.2017 12:55 
Offline
DRZ-Stamm-User

Registriert: 19.12.2014 08:41
Beiträge: 94
Frido hat geschrieben:
Hallo,
Komikus hat geschrieben:
Im November bin ich dann noch mit 2 zusätzlichen 18W-LED-Flutern gefahren

welche hast du da genommen und kannst du die empfehlen?


genommen habe ich solche: ebay-Link LED Arbeitsscheinwerfer

ob ich die empfehlen kann, das ist noch ne andere Frage...
Ich würde es mal so formulieren:
Für das Geld bekommt man mit ziemlicher Sicherheit nichts besseres. Es ist ordentlich Licht da. Der Lichtkegel ist recht schmal (ca. 30°) , daher habe ich 2 so montiert, dass die Kegel sich ergänzen. Je weiter oben man sie montieren kann umso besser für das Licht. Nur sieht man dann unterschiedliche Bodenbeschaffenheiten nicht mehr so gut. Es war an einer Abfahrt nicht zu erkennen, ob es Schnee oder Sand war... Es wann dann aber weicher Matsch.
Je weiter unten man sie montiert umso besser erkennt man Unebenheiten.
Ich denke, ich muss mich auch an das andere Licht gewöhnen.

man sieht auf alle Fälle viel mehr als mit dem Standard-Scheinwerfer.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anfertigung Roadbookhalter für die DR-Z
BeitragVerfasst: 20.01.2017 01:54 
Online
DRZ-Goldmember

Registriert: 25.01.2015 10:17
Beiträge: 775
Hallo,

heute hatte ich endlich wieder etwas Zeit, um an dem Roadbookhalter zu arbeiten.

Die Beleuchtung (hier noch eine Platine mit grünen LEDs) ist eingebaut, das Gehäuse ist mit Gummibuchsen und einer Unterlage aus Neoprene-Schaum (hoffentlich) ausreichend vom Lenker entkoppelt, damit es nicht mehr die mechanischen Geräusche des Motors wie ein Lautsprecher verstärkt.

Die Verkabelung erfolgt über wasserdichte Stecker, da das Teil ja nicht permanent am Lenker montiert ist, sondern nur für die Roadbook-Touren. Die Beleuchtung kann über den abgedichteten Schalter an der rechten Gehäuseseite abgeschaltet werden.

Bild


Bei der Gelegenheit werde ich auch noch die eingebauten O-Ringe für den Vorschub des Roadbooks und die Wellendurchführungen erneuern, die O-Ringe sind nach der langen Zeit ausgehärtet und rissig.

Bild


VG
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anfertigung Roadbookhalter für die DR-Z
BeitragVerfasst: 20.01.2017 08:19 
Offline
DRZ-Stamm-User

Registriert: 19.12.2014 08:41
Beiträge: 94
Leg bzw. spann ein wenig Papier ein, dann wird der Halter etwas leiser.
Die Achsen liegen recht locker im Halter (sonst könnten sie sich nicht drehen) und durch die Vibrationen rappeln die extrem hin und her. Die Lautsprecherform des Roadbookhalter verstärkt die natürlich noch.
Ich habe auch noch nichts helfendes gefunden. Habe die Buchsen mal erneuert und geschmiert, aber geholfen hat es nicht sehr lange.
Hatte das Gefühl, dass etwas Papier die beste Wirkung hatte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anfertigung Roadbookhalter für die DR-Z
BeitragVerfasst: 20.01.2017 22:17 
Online
DRZ-Goldmember

Registriert: 25.01.2015 10:17
Beiträge: 775
Die Geräuschkulisse beim Fahren war beängstigend - obwohl ich eine dicke Rolle aufgewickelt hatte. Ich habe mehrfach angehalten und untersucht, ob ich einen Motorschaden habe, so laut hat das Gehäuse die Motorgeräusche übertragen. Bei meinem rel. alten Roadbookhalter sitzen die Wellen sehr stramm, da wackelt nichts. Es sind tatsächlich die Motorgeräusche, die über die Halter in das Gehäus übertragen und verstärkt werden.

VG
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anfertigung Roadbookhalter für die DR-Z
BeitragVerfasst: 22.12.2017 23:11 
Online
DRZ-Goldmember

Registriert: 25.01.2015 10:17
Beiträge: 775
Hallo,

geht weiter: Habe einen Lenkerschalter mit Kill-, Start- und Lichtschalter bekommen, der von der Größe (Breite) genau dem originalen der DR-Z entspricht. Stammt von einer DR 650.

Links der originale, rechts der neue Lenkerschalter:
Bild


Leider ist die Beschaltung deutlich abweichend vom Lenkerschalter der DR-Z. Das wird eine schöne Bastelei, bis die elektrischen Funktionen passen.


@ Komikus: Hast du bei deinem Umbau Fahrt- und Fernlicht über Relais geschaltet oder läuft der Lichtstrom nach wie vor über die Schalter-Kontakte?
Passt der Schalter der 2000er DR-Z, den du verwendet hast, zumindest bei Kill- und Startschalter ohne Umbau oder Neuverkabelung auf den Kabelbaum der S, so dass man "nur" noch die Verkabelung für das Lciht neu machen muss?

VG
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anfertigung Roadbookhalter für die DR-Z
BeitragVerfasst: 30.12.2017 21:02 
Online
DRZ-Goldmember

Registriert: 25.01.2015 10:17
Beiträge: 775
Hi,

die Weihnachtszeit habe ich genutzt, um den Elektrik-Umbau an der DR-Z voranzutreiben.

Der "neue" Lichtschalter ist montiert, es war eine ganze Menge Arbeit notwendig, das Ding passend zur Elektrik der DR-Z zu machen.
U.a. musste ein zusätzliches Kabel zum Schalter durch den Isolierschlauch gezogen werden und an einen vorhandenen Kontakt in dem Schalter angelötet werden. Mit einem passenden Schaltplan hätte ich mir sehr viel Arbeit sparen können.

Bild


Mit dieser provisorischen Schaltung sollte die DR-Z eigentlich laufen und schon mal einen Teil der geplanten Funktionen erfüllen.
Im Stand (Motor aus) konnte ich es testen - funktioniert!

Bild


Allerdings ist mir ein Rätsel, warum mit Einschalten der Zündung (der neue Lichtschalter auf "Off") das Standlicht vorne und hinten brennen muss und dann bei Lichtschalter auf "On" zusätzlich zum jetzt eingeschalteten Fahrtlicht ebenfalls das Standlicht brennen muss? Für die Funktion "Standlicht" hat doch das Zündschloss extra die dritte Schaltposition. Das heißt offensichtlich, dass man grunsätzlich bei Fahrtlicht immer auch das Standlichtbirnchen belastet. Entsprechend schwarz sieht es jetzt auch schon aus.

Scheiß billige Japsen-Elektrik!

Ich konnte heute nicht mehr testen, ob die Elektrik auch bei laufendem Motor noch funktioniert. Werde ich morgen nachholen.

Jetzt muss noch eine Schaltung her, um die Beleuchtung über Relais zu schalten. Die beiden neu gekauften Relais sind auf Grund der Baugröße nur schwer an einer Stelle unterzubringen, wo sie geschützt liegen und trotzdem zum Sicherungswechsel zugänglich sind. Da muss eine bessere Idee her!


VG
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de