DRZ - Forum

Das Forum von www.DRZ400S.de
Aktuelle Zeit: 23.07.2018 10:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: RMX450Z Enduro Erfahrungen, Endtopf
BeitragVerfasst: 30.11.2015 00:40 
Offline
DRZ-Platinuser
Benutzeravatar

Registriert: 01.06.2005 21:38
Beiträge: 1177
Wohnort: Baden-Württemberg
Hi,

vor einiger Zeit nach der DRZ hab ich mich nach einer RMX umgeschaut. Damals waren die mir einfach zu teuer und ich war mir nicht sicher ob das Teil auch für Endurowanderungen taugt. (Schwungmasse, Crossergene) Auch mit dem Endtopf solls im Wald ja Probleme geben.

Aus den Tests in Zeitschriften hab ich rausgelesen dass das Ding für Cross, Stoppelcross und Endurorennen taugt.

Wer kann mir seine Erfahrungen mit der RMX im reinen Endurobetrieb mitteilen?
Gibts typische Probleme, Schwachstellen oder nerviges. z.B. Getriebeübersetzung, Kühlung, Geometrie, Anlasser usw.
Mit wieviel DB kann man ohne Einschränkungen fahren. Spitzenleistung brauch ich nicht.

:prost:

Gruß
M@tt

PS: Leider hab ich nie jemand getroffen und konnte nach ner kleinen Probefahrt bitten...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RMX450Z Enduro Erfahrungen, Endtopf
BeitragVerfasst: 30.11.2015 20:17 
Offline
Forensponsor 2012
Forensponsor 2012
Benutzeravatar

Registriert: 08.03.2005 22:10
Beiträge: 2242
Wohnort: Hameln
Hi!

Ich habe ja 2 RMXen und die eine nutze ich nur als Enduro. Dabei muß ich sagen, ich spiele damit in der Kiesgrube. Ich bin jetzt nicht so der Wettbewerbsfahrer. :mrgreen:

Die RMX hat, wenn der original Pott dran ist, einen dB Eater dabei. Damit ist sie vorschriftsmässig leise! Im Vergleich zu den Kollegen mit WR, KTM und Co wirklich leise.

Ich habe weder mit der Sumo noch mit der Enduro RMX Probleme gehabt. Die Sumo hat schon 6000km gelaufen und die Enduro knapp 2000km. Dafür wurde sie schon of eingesaut und mit dem Hochdruckreiniger wieder sauber gemacht.
Für 80 Euro gibt es mittlerweile auch eine Box, um an der OBD Schnittstelle den Fehlerspeicher und X Parameter auslesen zu können. Das spart im Fall der Fälle den teuren Gang zum Suzuki Dealer.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RMX450Z Enduro Erfahrungen, Endtopf
BeitragVerfasst: 30.11.2015 22:52 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.01.2005 12:32
Beiträge: 4626
Wohnort: Brokstedt
Hi,

ich bin endurotechnisch ja auch mittlerweile auf der RMX unterwegs und eine der ersten Anschaffungen war ne "leisere" Auspuffanlage (HGS Enduro) und ne längere Übersetzung. :wink:

Sonst alles tutti und nix zu meckern. Nur dass der Fahrer das Potential der RMX nicht umsetzen kann... :crazy:


Gruß

Olli

_________________
An guten Tagen, werfe ich Pfandflaschen ins Altglas...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RMX450Z Enduro Erfahrungen, Endtopf
BeitragVerfasst: 01.12.2015 23:44 
Offline
DRZ-Platinuser
Benutzeravatar

Registriert: 01.06.2005 21:38
Beiträge: 1177
Wohnort: Baden-Württemberg
:D
Ja das hört sich ja schon mal gut an.

@gghm:
Wenn du den DB-Eater drin hast ändert sich dann was merklich beim Fahren in den unteren und mittleren Drehzahlen?
6000 km sind bei ner Sumo schon mal top. Kolben, Steuerkette und Motorlager noch die ersten?

@Olli:
Die Zubehör Anlage mit 94DB wär schon optimal. Da bin ich aber wirklich zu geizig mit 699 Euro.
Welche Übersetzung hats du drauf und was ist da so die Reisegeschwindigkeit auf Verbindungsetappen?
Hat der Motor Gemeinsamkeiten mit der Zette? Kann man mit der RMX auch mal rumtreckern oder ploppt die gleich aus?

Gruß
M@tt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RMX450Z Enduro Erfahrungen, Endtopf
BeitragVerfasst: 02.12.2015 09:13 
Offline
Forensponsor 2012
Forensponsor 2012
Benutzeravatar

Registriert: 08.03.2005 22:10
Beiträge: 2242
Wohnort: Hameln
Moin!

Ja bei 6000km ist alles original, Lager, Kolben, ect. Alle 1000km kontrolliere ich das Ventilspiel, es mußte auch noch nie was nachgestellt werden.
In einem englischsprachigen Forum gibt es einen Farmer in Neuseeland, der mit der RMX seine Herden umher treibt. Der hat damit schon über 1000 Betriebsstunden gefahren und nur einmal die Steuerkette gewechselt und 3 Mal das Ventilspiel eingestellt. Der taugt also was, der Motor. :daumen:

Vergleich mit und ohne Eater bin ich noch nicht gefahren. Man hört/liest nur, dass der Pott ohne Eater sehr laut ist, daher habe ich ihn immer drin gelassen. Sie hat aber als Sumo wie auch als Enduro Leistung satt. :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RMX450Z Enduro Erfahrungen, Endtopf
BeitragVerfasst: 02.12.2015 22:01 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.01.2005 12:32
Beiträge: 4626
Wohnort: Brokstedt
Nabend,

für ne 450 finde ich sie erstaunlich treckertauglich, sie hat untenrum ordentlich Drehmoment und durch die Einspritzung ist sie sehr gut dosierbar und untemrum sehr gutmütig! :daumen:

Das und weil sie in allen Lebenslagen immer mehr Druck, als man braucht hat, war auch der Grund warum ich sie länger übersetzt habe. Original hat sie 13/51. Das war witzig auf ner engen Crossstrecke, wo ich ganz am Anfang mal rumgetuckert bin aber bei der ersten Verbindungsetappe auf ner Endurotour war mir das alles zu hochtourig. Ich weiß grad nicht genau, was ich genau drauf habe aber ich meine es sind jetzt 14/46.

Nach kurzer Eingewöhnung komme ich damit gut klar, man kann jetzt mal 100km/h im mittleren Drehzahlbereich ohne das Bedürfnis hochzuschalten fahren.

Ausgeploppt ist sie mir im Hochsommer in engem Geläuf aufgrund von Hitzeproblemen. Das ist jetzt Dank meinem Schrauber Peter (Kawasaki Weber NMS) alles behoben und seitdem ploppt sie nicht mehr aus. :aplaus:

Ich hatte keinen dB-Eater dazu bekommen und ohne war sie unerträglich laut zum illegalen Endurieren. Wer ne offene 450 Crosser oder den damaligen E-Auspuff ohne Eater kennt, weiß was ich meine... Da haben sich alle umgedreht und man konnte sie in keinem Drehzahlbereich leise bewegen! :mussweg:

Hab dann mit Michi Herrmann gesprochen und der hat mir die HGS Enduroversion empfohlen. Relativ leise und noch mehr Drehmoment?! :crazyfreude:

Wenn man jetzt mal ordentlich Gas gibt klingt sie sehr kernig und etwas zu laut aber untenrum und im mittleren Drehzahlbereich kann man jetzt mal unauffällig durch die Gegend fahren. :aplaus:


Gruß

Olli

_________________
An guten Tagen, werfe ich Pfandflaschen ins Altglas...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RMX450Z Enduro Erfahrungen, Endtopf
BeitragVerfasst: 09.12.2015 01:20 
Offline
DRZ-Stamm-User

Registriert: 14.08.2008 20:46
Beiträge: 54
Wohnort: Leipzig
Wie oben Schon erwähnt gibt es auch bei mir Hitzebrobleme bei längeren langsamen etappen. Die geht dann einfach aus. Richtig ätzend. Vielleicht kann der Kollege oben im Detail mal seine Lösung beschreiben. Ebenfalls habe ich Probleme das durch die schwungmasse schon gelegentlich beim anfahren auch mal ausgeht was mich auch ordentlich nervt. Eine andere schwungmasse hilft hier bestimmt, habe ich aber keine Erfahrung. Springt aber im Leerlauf zuverlässig an, mit Gang drin ist es manchmal langwieriger. Der dB eater schluckt schon ein bisschen Leistung, es ist aber trotzdem genug da und sie ist dann extrem leise was ich sehr schätze.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RMX450Z Enduro Erfahrungen, Endtopf
BeitragVerfasst: 10.12.2015 20:18 
Offline
DRZ-Platinuser
Benutzeravatar

Registriert: 01.06.2005 21:38
Beiträge: 1177
Wohnort: Baden-Württemberg
Also ich hab jetzt länger verschiedene Tests gelesen und alle Videos geschaut die ich gefunden habe.

Für die zwei einwöchigen Endurowanderungen die ich im Jahr mache müsste ich noch in einen größeren Tank, Auspuff, Fahrwerk und eventuell in bessere Kühlung investieren. Wobei ich wegen dem Temperaturproblem nichts gefunden habe. Vielleicht kann man über die Zündungsverstellung eine kühlere Verbrennung einstellen lassen.

Die RMX bleibt auf meiner Wunschliste jedoch nur als Zweitmopped. Für alles Schnelle ist die der Hammer. Probefahrt steht aber noch aus.
Meine rote behalte ich für richtiges Enduro, Endurowanderungen. Da fühlt die sich wohl.

Gruß
M@tt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RMX450Z Enduro Erfahrungen, Endtopf
BeitragVerfasst: 10.12.2015 23:32 
Offline
Forensponsor 2012
Forensponsor 2012
Benutzeravatar

Registriert: 08.03.2005 22:10
Beiträge: 2242
Wohnort: Hameln
Ein Hitzeproblem hatte ich bis jetzt bei keiner meiner beiden RMXen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RMX450Z Enduro Erfahrungen, Endtopf
BeitragVerfasst: 12.12.2015 18:11 
Offline
DRZ-Platinuser
Benutzeravatar

Registriert: 01.06.2005 21:38
Beiträge: 1177
Wohnort: Baden-Württemberg
Vieleicht liegts ja an den Baujahren?
Das erste Modell hatte ja die Probleme mit dem Leerlauf und dem Ausploppen.
Da gibts bestimmt ein Update zum aufspielen denk ich?

Gruß
M@tt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RMX450Z Enduro Erfahrungen, Endtopf
BeitragVerfasst: 15.12.2015 18:37 
Offline
DRZ-Platinuser
Benutzeravatar

Registriert: 01.06.2005 21:38
Beiträge: 1177
Wohnort: Baden-Württemberg
Um so mehr ich nach der RMX schaue um so größer wird das Verlangen eine zu kaufen. :herz: :sabber:
Die würd doch so gut zu mir passen und liegend passt die auch unter den Weihnachsbaum. :mrgreen:

Ist nur noch zu klären wo ich schnell Geld her bekomme? Alles Erspaarte in VW Aktien stecken und hoffen der Kurs wird wieder rasant steigen? :crazy:

Gruß
M@tt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RMX450Z Enduro Erfahrungen, Endtopf
BeitragVerfasst: 16.12.2015 01:20 
Offline
DRZ-Power-User
Benutzeravatar

Registriert: 27.02.2008 22:27
Beiträge: 144
Wohnort: N-berg
Hat denn jemand die Werkstattbücher und kann mir diese schicken?
Die Wartungsintervalle würden mich auch sehr interessieren.
Will mir eine für SuMo und gelegentlich cross fahren holen.

Dafür verkauf ich auch meine SMC-R.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de