DRZ - Forum

Das Forum von www.DRZ400S.de
Aktuelle Zeit: 23.01.2022 08:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.10.2007 20:47 
Offline
DRZ-Junior

Registriert: 21.10.2006 10:25
Beiträge: 36
Wohnort: AUT, Graz
ich finde die zensur sehr schade und kann keine rechtlichen knackpunkte erkennen, zumindest nicht nach österreichischem mediengesetz (das sich bestimmt nur in nuancen vom deutschen unterscheidet). letztendlich ist es aber die entscheidung des betreibers bzw. des medieninhabers. die akzeptiere ich, kann sie aber nicht gut heißen.

selbstverständlich ist jeder eintrag in einem forum als meinungsaustausch zu werten. meine formulierung war wohl trotzdem ungeschickt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.10.2007 07:18 
Offline
DRZ-Power-User
Benutzeravatar

Registriert: 22.08.2005 12:16
Beiträge: 120
Wohnort: Griesheim
Ich frage mich ob es nicht möglich wäre, alleine die Tatsache in den betreffenden Foren zu veröffentlichen, welcher Händler (Mit Name) welchem Forum Administrator von welchem Forum per Anwalt ein Briefchen zugeschickt hat. Vielleicht könnte man ja eine dementsprechende Datenbank aufbauen. Und das alles ohne weitere Kommentare. Kommentare sind dann nicht mehr nötig.

Ich finde es wirklich armselig von vielen Händlern, dass Sie bei Kritik in den Foren zum Anwalt rennen, anstatt sich vielleicht mal selbst in so einem Forum zu melden und Stellung zu beziehen. Leider gibt es immer noch viel zu viele die sich nicht als Dienstleister, sondern eher als Götter sehen und nach deren Meinung die alleinige Existenzberechtigung eines Kunden darin besteht, dem Händler die Kohle in den Rachen zu schmeißen ohne eine Gegenleistung zu verlangen. Ich habe das leider viel zu oft erlebt. Die Qualität eines Händlers lässt sich eben leider nicht daran messen wie viele Motorradrennen er gewonnen hat sondern eher darin ob er imstande ist zuzuhören, auch in einem fragenden Kunden mehr sehen kann als ein quälendes Etwas das zuviel Zeit kostet und vor allem ob er auch nach dem Verkauf des Motorrads noch genauso hilfsbereit ist wie vorher. Es ist natürlich auch völlig klar das ein Händler einem nicht ein Leben lang kostenlosen Support bieten kann, aber ich denke das wollen auch die wenigsten. Es geht eher darum ernst genommen zu werden, grade im Off Road Bereich wo es einfach klar ist dass man auch viel selber schraubt und es trotzdem immer wieder mal nötig ist einen Profi, sei es wegen seiner Erfahrung oder auch nur seiner Werkstattausrüstung, zu kontaktieren. Das man dafür auch bezahlt ist keine Frage. Ich möchte hier mal die Firma Keck & Reichelt in Mörfelden Walldorf lobend erwähnen. Ich habe meine DRZ (leider) nicht dort gekauft und bekomme trotzdem immer einen netten persönlichen Service. Die Jungs sind keine Moto Cross / Enduro Spezialisten, aber richtig gute Schrauber mit viel Erfahrung und vor allem der Fähigkeit dem Kunden zuzuhören, wenn er sein Problem mit dem Moped beschreibt. Kann ich also nur empfehlen.
p.s.: Die Jungs sind weder Freunde von mir noch bekomme ich für dieses Posting einen Sonderrabatt (das kriegen die gar nicht mit) aber ich finde wenn man schon die schlechten Erfahrungen nicht beim Namen nennen darf (und das würde ich hier liebend gerne tun um andere zu warnen), dann sollte man umso mehr seine guten Erfahrungen mitteilen! Gruß Oliver


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.10.2007 08:40 
Offline
DRZ-Platinuser
Benutzeravatar

Registriert: 07.03.2005 22:23
Beiträge: 4254
Wohnort: Oyten
Moin,

es kann übrigens sein, dass die AbmahnAnwälte diese Geschichte auf eigene Faust machen. Ich bin mir nicht sicher, ob der betreffende Händler überhaupt immer davon weiß.

Gruß
Rainer

_________________
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.10.2007 09:24 
Offline
DRZ-Goldmember
Benutzeravatar

Registriert: 06.04.2005 15:21
Beiträge: 543
Wohnort: München
Meine Erfahrungen mit Händler Wimmer und Merkel, München Westend, kann ich bei Bedarf per PN mitteilen

:twisted:

_________________
DRZ400SK5-DR350S 92'-KTM EXC 450 07


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.10.2007 10:54 
Offline
DRZ-Stamm-User
Benutzeravatar

Registriert: 05.08.2007 14:42
Beiträge: 82
Wohnort: Heidenheim
Vorab. Ich bin auch Händler (Fahrrad)

Das ganze Thema find ich recht schwierig. Manche Händler sind gar nicht so schlecht und dennoch gibt es Kunden die mit ihnen nicht klar kommen.

Was sind wirklich schlechte Händler und was sind schlechte Kunden?
Es gibt extreme Kunden (eigene Erfahrung), die man mit nichts zufriedenstellen kann. Daraus können ungerechtfertigte Negativbewertungen entstehen. Hauptproblem ist dann, meiner Ansicht nach, daß die Händler dazu nicht Stellung nehmen können, sie wissen das ja meist nicht (woher sollen die wissen, in welchen Foren überall schlecht oder gut über sie gepostet wird). Wenn sie es könnten, könnten sie die Sache vielleicht ins rechte Licht rücken. Insofern ist es natürlich gerechtfertigt negative Postings zu unterbinden.
Ich persönlich versuche für ehrliche Kritik sehr offen zu sein, weil man daraus lernen kann, es besser zu machen. Wenn die Kunden aber einfach nur ungerechtfertigt rummaulen, macht mich das ganz schön fertig ("zu teuer"...Händler sind ja grundsätzlich immer zu teuer.., "geht nicht richtig"...manche Probleme sind ja schon vom Hersteller eingebaut, das kann auch der Händler nicht immer lösen...siehe "Batterieprobleme" bei der SM), .

Noch schlimmer ist der Gedanke, daß auch ein ungeliebter Konkurrent mit negativen Postings schlecht gemacht werden könnte.

Andererseits ist es natürlich ganz schön bitter wenn man als Kunde, zum Teil sogar mehrfach, schlechte Erfahrungen mit einem Händler macht und alle anderen ungewarnt in die gleiche Falle tappen lassen muß. Ich hätte mir schon gewünscht da nen Tipp zu bekommen.

Zitat:
Händler wissen nix von der Abmahnung

Also wissen muß er es auf jeden Fall, aber es gibt da durchaus auch Anwälte, die nach sowas suchen und dann zum Händler laufen um ihm ein "gutes" Geschäft anzubieten (der Anwalt "verdient" an der Abmahnung oft am meisten).

Übrigens:
Meine Erfahrungen mit Motorrad Lippmann in Erlangen kann ich bei Bedarf als PN mitteilen.

buki


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.10.2007 11:36 
Offline
DRZ-Goldmember
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2006 00:03
Beiträge: 501
Wohnort: Thüringen
Ja @rainercross ich glaube du hast Recht.
(Hallo erst mal, lange nichts mehr von mir gehört, ge. Was machen die Frühstücksflocken?) :wink: :wink:

Die wachsende Zahl der Anwälte hier in Deutschland und die damit verbundene beschäftigungsfreie Zeit einiger Exemplare dieser Zunft läst diese Damen und Herren auf eigentümliche Varianten der Einkommenssteigerung verfallen.

Auf deutsch die wollen nur unsere Kohle.
Diese Leute sollten sich endlich einmal an einer gescheiten Wertschöpfung beteiligen.

Wobei ich auch manche Händler verstehen kann:
Einmal nicht mit einem Kunden klargekommen schon wirst du ausgeschmiert.
Es gibt auch unmögliche Kunden.
Zum Glück haben diese meistens keine DR-Z
denn DR-Z Fahrer sind gemütliche individuelle Menschen und keine Ar… :oops: …löcher.
Bitte nicht Verklagen das ich jetzt den Rest der Menschheit verunglimpft habe. :roll:

Eine dementsprechende Datenbank fände ich klasse man könnte sich besser und gemeinsam gegen Anwälte wehren die die Form der Abmahnungen nur zum Gelderwerb nutzen.

Forumbetreiber vereinigt euch. :P :P

Gruß Uwe

_________________
Nimm dir Zeit zum Spielen - es ist das Geheimnis ewiger Jugend


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.10.2007 11:57 
Offline
DRZ-Goldmember

Registriert: 10.06.2006 21:41
Beiträge: 530
Wohnort: Berlin
Ich hab mir jetzt hier nicht alles durchgelesen, aber auch ich würde niemals auf die Idee kommen zu begründen, warum ich zu xxx in Berlin niemals mehr gehen würde. Sei es aus mangelndem Wissen über die eigenen Produkte oder zu hoher Preise! Auch das andere Leute schon schlechte Erfahrungen mit dem Händler gemacht haben, kann ich nicht bestätigen, da alles nur Hörensagen. Das teuerste für mich jedenfalls war das Benzin, was ich bis zu dem Laden und von dem Laden weg verbannt habe.

SOOOOOOOOOOO EIN BLÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖDSINN!

@Olli: Walte deines Amtes. :D :wink:

Grüße,
Da Mowa

-----------------------
Edit von Olli: :twisted:

_________________
Einen Vorteil hat, wer da anpackt, wo andere erst mal reden. JFK


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.10.2007 12:09 
Offline
DRZ-Goldmember
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2006 00:03
Beiträge: 501
Wohnort: Thüringen
bukaramanga hat geschrieben:

Zitat:
Händler wissen nix von der Abmahnung

Also wissen muß er es auf jeden Fall, aber es gibt da durchaus auch Anwälte, die nach sowas suchen und dann zum Händler laufen um ihm ein "gutes" Geschäft anzubieten (der Anwalt "verdient" an der Abmahnung oft am meisten).


buki


Ich kann mir nicht vorstellen das sich
ein gewisser Importeur eines Jap. Motorrad mit einer recht schnellen Tochter :biker:
oder die Jungs aus Mattighofen die jetzt auch Autos bauen wollen,
mit irgendwelchen x-beliebigen Anwälten wegen einer Abmahnung in einem Forum beschäftigen.
Ich denke die haben selber genug Leute, Partner für so etwas.

Ich weis von einigen Leuten, Firmen oder Händler die das I-Net regelmäßig mit Hilfe von Suchmaschinen nach ihrem Namen, Firma durchsuchen. So findet man doch einiges

Uwe

_________________
Nimm dir Zeit zum Spielen - es ist das Geheimnis ewiger Jugend


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.10.2007 12:43 
Offline
DRZ-Platinuser
Benutzeravatar

Registriert: 24.01.2005 11:06
Beiträge: 6491
Meine Oma hat immer gesagt: "Wenn man über einen Menschen nichts Gutes sagen kann, dann ist es besser zu schweigen" :-)

Wenn ich jetzt sage:

"Aufgrund eigener Erfahrungen kann ich Händler xyz nicht weiterempfehlen"

"Ich habe mit dem Händler xyz leider nicht nur gute Erfahrungen gemacht (näheres per PN)"

Wer soll mir daraus einen Strick drehen können?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.10.2007 17:49 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.01.2005 12:32
Beiträge: 5004
Wohnort: Brokstedt
mattis hat geschrieben:
Meine Oma hat immer gesagt: "Wenn man über einen Menschen nichts Gutes sagen kann, dann ist es besser zu schweigen" :-)

Dann lass´uns doch von Deiner Oma lernen! ;)



mattis hat geschrieben:
Wenn ich jetzt sage:

"Aufgrund eigener Erfahrungen kann ich Händler xyz nicht weiterempfehlen"

"Ich habe mit dem Händler xyz leider nicht nur gute Erfahrungen gemacht (näheres per PN)"

Wer soll mir daraus einen Strick drehen können?

Mein persönliches Gefühl sagt mir, dass das gerade noch unkritisch sein könnte?!

Da ich aber, wie gesagt kein Rechtsexperte bin und ich keine Lust auf Diskussion habe, was nun gerade noch so in Ordnung sein könnte oder nicht, bleibt es bei der Regelung, wie eingangs beschrieben!


@all: Ich weiß manchmal gar nicht, warum ich sowas überhaupt zur Diskussion stelle?! :klatsch:


Gruß

Olli


:closed:

_________________
An guten Tagen, werfe ich Pfandflaschen ins Altglas...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de