DRZ - Forum

Das Forum von www.DRZ400S.de
Aktuelle Zeit: 25.11.2017 03:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: FAQ: Kartbahneinsätze mit der DRZ 400SM
BeitragVerfasst: 19.06.2006 11:31 
Offline
DRZ-Goldmember
Benutzeravatar

Registriert: 07.07.2005 14:43
Beiträge: 931
Wohnort: Gütersloh / NRW
Hello Guys.

Kriege ja ab und zu Nachrichten von euch und Fragen über die DRZ auf der Kartbahn bezüglich Fahrwerk und Getriebe und überhaupt. Das freut mich erstmal riesig, dass ihr mich als "Experten" fragt..wobei eigentlich (das geb ich auch zu) von Technik keine Ahnung habe (wofür gibts Papa :D).Ich kann eigentlich nur mehr oder weniger gut fahren.

Hab mir mal überlegt euch ein paar Tips zu geben, sofern sie mir denn auch alle einfallen.

Getriebe - Übersetzung

Wenn ihr sehr oft auf Kartbahnen unterwegs seid und so gut wie gar nicht auf der Straße, dann würde ich als Übersetzung 15/44 (!!!) empfehlen! Das ist überhaupt kein Problem. Soweit ich weiß muss man nicht einmal die Kette ändern, wenn man auf 15/44 umsteigt. Und keine Angst, der 5. Gang der DRZ SM ist so mega lang, dass sie niemals auf einer Kartbahn überdreht. Auch nicht, wenn die Geraden mehrere hundert Meter lang sind (z.b. Friedrichshafen + Freiburg). Außerdem schiebt die DRZ dann richtig aus der Ecke. Kleiner Nachteil: Ihr müsst recht oft schalten. Aber dafür wird sie sich wie verwandelt zeigen.
Bei gelegentlichen Ausflügen auf die Kartbahn und recht viel Straße würde ich die Originalübersetzung hinten einfach lassen und vorne ein 15er Ritzel montieren. Damit kommt ihr auf der Straße gut zurecht und auf der Kartbahn hat man etwas mehr Bumms, das wirkt auch schon Wunder. Und wie gesagt, auf der Straße bin ich mit der DRZ von meinem Dad eh nie schneller als 130 unterwegs, der Karren geht eh nur max 140-145km/h.

Fahrwerk
Domenic wird es vom Team GF in Walldorf bestätigen können (hoffe ich :D), dass man die Druckstufe der DRZ komplett zudrehen kann! (sofern die Federn in der Gabel original belassen sind). Leider weiß ich jetzt nicht wie man die Zugstufe dazu genau einstellen muss, aber das solltet ihr rausbekommen. Beim Federbein kann ich auch nicht wirklich helfen, wir im Cup hatten damals eine ganz andere Feder.
Aber sollte, gerade wenn man nicht der aller Langsamste ist, die Druckstufe einfach zudrehen. Auf der Kartbahn hat alles andere keinen Sinn und das ist eigentlich noch zu wenig. Die Gabel bleibt ne Luftpumpe.
Wenn das auch nicht reicht, gibt es von WILBERS härtere Gabelfedern und härtere Federn für das Federbein. Für den Straßeneinsatz sind die Federn der Gabel aber schon fast zu hart, dort muss man dann die Druckstufe wieder ändern, sonst fängt die DRZ an zu hoppeln. Und natürlich, wenn ihr Wilbers-Federn eingebaut habt die Druckstufe AUF KEINEN FALL komplett zudrehen...müsst ihr halt individuell an euch anpassen.

Bremsen
Tja, ein leidiges Thema auf Kartbahnen: Die Bremse wird superweich.
Also als erstes: Am besten funktionieren die Originalbremsbeläge von Suzuki. Die sind zwar glaube ich recht teuer, aber sie funktionieren. Hatte damals Lucas Sintermetall ausprobiert, aber da lief die Bremsscheibe blau an und mir sind die Bremsbeläge einfach in Staub zerfallen, also Originalbeläge fahren.
Da eine Zubehörbremse anscheinend nicht passt (hat mir Domenic gesagt), bleibt nur noch die Möglichkeit eines Stahlflexschlauches und der bringt wirklich was! Zwar lässt die Bremswirkung nach harten Kartbahneinsätzen auch nach, allerdings behält die Bremse ihren Druckpunkt. Der Schwachpunkt der DRZ ist einfach der kleine MX-Bremssattel unten. Doch mit Stahlflex hat man wenigstens einen konstanten Druckpunkt und sie lässt sich wesentlich schöner fahren!

Reifen
Der Dunlop D208 Supermoto (heißt doch so?) ist nicht schlecht, doch lässt der Kaltgrip zu wünschen übrig. Erst wenn er wirklich warm ist, klebt das Gummi. Ich selbst kann es nicht sagen, aber mein Dad ist mit dem Vorderreifen des D208 total unzufrieden, er würde kein Gefühl für das Vorderrad vermitteln und relativ schnell rutschen.
Wir im Suzuki Cup sind den Bridgestone BT090 gefahren und der Reifen war wirklich klasse! Nach 2-3 Kurven war der Grip schon da und nach nur 1 Runde warmfahren hatte der Reifen 100% Grip. Außerdem sehr gute Haftung im Nassen, was man vom Dunlop D208 ja nun wirklich nicht behaupten kann (sagt mein Dad jedenfalls, nachdem er mal den BT090 im Nassen gefahren ist). Allerdings gibts da bestimmt noch sehr viele andere Reifen, die auf der DRZ genauso und besser funktionieren. Ich selbst bin aber nur den Bridgestone gefahren.

Ja, das wärs also..ich hoffe konnte etwas helfen :shock:

Fazit : Übersetzung 15/44, Druckstufe an der Gabel komplett zu oder von WILBERS härtere Federn kaufen, Stahlflexschlauch, Originalbremsbeläge & evtl ein anderer Reifen.

_________________
http://www.su-moe.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.06.2006 14:20 
Offline
DRZ-Platinuser
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2005 18:04
Beiträge: 1308
Wohnort: Hassloch
Jap, kann ich bestätigen !!!
Toller Beitrag, Moe!!!
Für Kartbahnen wie Walldorf, die recht kurz und knackige Kurven haben,
muss man schon zudrehen. Ich hab' 4 Klicks aufgelassen, aber nur weil der Reifen zu hart war. Da ich das Thema Bremse momentan auf Eis gelegt habe (weils nix gibt und der Sattel kackt einfach ab, da hilft auch kein Stahlflex!!) werde ich mich jetzt dem Fahrwerk und der Übersetzung widmen. Werd wohl auch wie Morten gesagt hat vorne ein 14er Ritzel fahren, vorerst. Das Federbein lasse ich mir nach den Ferien von FRS umbauen lassen. Gabelfedern kommen auch noch rein.

D.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.06.2006 20:15 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.01.2005 12:32
Beiträge: 4573
Wohnort: Brokstedt
Klasse Beitrag und natürlich einen Platz in der neuen Technik-FAQ wert! :D


Gruß

Olli

_________________
An guten Tagen, werfe ich Pfandflaschen ins Altglas...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de