DRZ - Forum

Das Forum von www.DRZ400S.de
Aktuelle Zeit: 05.12.2019 19:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


ACHTUNG: In diesem Bereich bitte keine technischen Fragen sondern nur fertige UMBAUANLEITUNGEN posten!

Technische Fragen können im Bereich "Technik" gestellt werden.



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Seitenständerumbau für Sportmodelle
BeitragVerfasst: 24.01.2005 13:07 
Offline
imaginärer User

Registriert: 16.01.2005 21:51
Beiträge: 129
Original von The Kid, Gesendet: 21:04 - 23.09.2003:


Hallo zusammen,

der gezeigte Ständerumbau ist für die Sportmodelle vorgesehen. Er ist aber auch mit Modifikation auch für die „S“-Modelle möglich.
Vorteile: Der Ständer drückt sich bei Stürzen nicht in die Schwinge, oder bleibt in tiefen Rinnen hängen, selbst Crosser müssen beim pausieren nicht immer den Montageständer unterstellen.

Bild

Der Umbau beginnt mit der Demontage des Seitenständers.
An der Aufnahme am Rahmen wird der Federhalter vorsichtig abgeflext (wird später wieder an anderer Stelle angeschweißt). Der Ständeranschlag wird (mühsam) runtergeschliffen. Habe dazu diverse Rundfeilen und Luftfräser (immer wieder in Wasser kühlen) verschlissen.<img src=smile/biggrin.gif>
Als Anhaltspunkt kann die Form auf dem Foto unten verwendet werden, gut ist hier auch die neue Fixierung des Federhalters zu erkennen. WICHTIG ! Beim Anschweißen (Schutzgas) alle Steckverbindungen zu elektrischen Bauteilen trennen, z.B. CDI, Lichtmaschine, Kondensator und Batterie, um diese vor Beschädigungen zu schützen.

Bild

Nun muß der Seitenständer angepaßt werden, daß dieser geschmeidig hinter dem Seitendeckel verschwindet. Hierbei darauf achten, daß es selbst beim Einfedern der Schwinge zu keiner Berührung kommt.

Bild

Der Ständer wird nacheinander an 2 Stellen mit dem Schweißbrenner erhitzt. Diese beide Stellen sind gut, an dem noch nicht lackierten Ständer zu sehen. Rundherum rotglühend machen, in den Schraubstock einspannen, und vorsichtig verbiegen (Handschuhe !).
Nach jedem Biegevorgang zur Kontrolle mit Schraube am Rahmen montieren (erspart mühsames Hin – und Herbiegen), und hochklappen. Vorgang wiederholen bis alles paßt.
Heißen Ständer an der Luft abkühlen lassen, nicht in Wasser abschrecken.

Bild

Zum Schluß wird alles lackiert, Feder* eingehängt, und der Ständer nach der Montage abgeschmiert.

*Wie gesehen verwende ich nur eine Feder (die Dünnere), diese reicht theoretisch zum halten des Ständers völlig aus. Man kann aber auch zusätzlich den Ständer mit einem Gummiring (aus einem Motorrad-Schlauch geschnitten) am Rahmenheck befestige.

Viel Spaß beim Umbauen.
Kid.

Anm. Wie das bei Prototypen so ist, kommen manche Erkenntnisse erst in der Praxis, z.B. steht das Fahrzeug anschließend schräger. Das kann bei losem Untergrund von Vorteil sein, man sollte aber auch den Benzinhahn immer schließen, um ein mögliches Überlaufen des Vergasers zu verhindern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de