DRZ - Forum

Das Forum von www.DRZ400S.de
Aktuelle Zeit: 18.11.2018 14:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


ACHTUNG: In diesem Bereich bitte keine technischen Fragen sondern nur fertige UMBAUANLEITUNGEN posten!

Technische Fragen können im Bereich "Technik" gestellt werden.



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Anbau Scottoiler für Sportversion
BeitragVerfasst: 24.01.2005 13:12 
Offline
imaginärer User

Registriert: 16.01.2005 21:51
Beiträge: 129
Original von The Kid, Gesendet: 00:16 - 04.10.2003:

Hallo zusammen,

die Anbaubeschreibung ist zwar vornehmlich für die Sportversion, mit ein paar Modifikationen aber auch an der „S“ möglich.
Zuerst die Suche nach einem passenden Einbauort. Ich habe mich für den, rechts vorn an der Lampenmaske entschieden.
Vorteil:
- Nahezu senkrechte Einbaulage
- Scotty immer im Blick (Füllstand,etc.)
- Gute Zugänglichkeit
- Guter Schutz vor Schmutz

Hierzu wird jeweils ein Loch in Lampenmaske und deren Halter gebohrt, und der Scotty mit zwei ausreichend starken Kabelbindern befestigt.

Bild

Die Schläuche gehen nach links weg.

Bild

Der Ölschlauch wird nun so verlegt, daß er sich nicht in den Lenkeinschlag klemmen kann, ggf. mit kleinem Kabelbinder fixieren. Auch auf genügend Spiel beim Lenkereinschlagen achten !

Bild

Nun wird der Ölschlauch rechts am Rahmen, an Kupplungszug und Kabelbaum entlang, nach hinten geführt. Immer auf quetsch- und scheuerfreie Verlegung achten.

Bild

Beim Rahmenheck wechseln wir die Seite, und das starre Stück des Ölschlauches (weißes Rohr auf dem Bild), wird zwischen Kühlflüssigkeitsbehälter und Rahmen geklemmt.

Bild

Hier erfolgt nun meine wichtige Modifikation entgegen der Scottoiler Einbaurichtlinie. Diese verweisen auf den Anbau des Ölschlauches entlang der Schwinge zum hinteren Kettenrad.
Ich hingegen montiere den Ölschlauch so, daß das Ende unmittelbar vor (bzw. hinter) dem vorderen Ritzel sitzt. Dazu wird ein kleines Loch* in die Ritzelabdeckung gebohrt, durch diese wird der Ölschlauch gesteckt, dieser soll ca. 20mm über der Kette (Schwinge im ausgefedertem Zustand) enden. Erkennbar auf dem oberen Bild, kleiner schwarzer Schlauch unter dem Regler.
* Das Loch wird mit etwas Neigung nach vorn gebohrt, und der Bohrerdurchmesser so gewählt, daß der schwarze Schlauch mit Widerstand durchgesteckt werden muß. Dient gleichzeitig zur Fixierung des Schlauchs.
Vorteil:
- Die Kette wird genauso gut geschmiert, wie bei der Montage am Kettenrad.
- Man spart sich die mühevolle, unansehnliche Montage an der Schwinge.
- Keine Möglichkeit der Funktionsstörung durch verrutschen oder Beschädigung im Gelände.
- Die Hinterradfelge wird mit weniger Öl verspritzt.

Der Unterdruckschlauch wird links am Rahmen geführt, und mit dem beigelegten T-Stück am Schlauch des Heißstartknopfes, zwischen Knopf und Ansaugstutzen, angeschlossen. Auch hier auf die spannungs- und quetschfreie Verlegung (Lenkeinschlag) des Schlauches achten.

Bild

Viel Spaß damit.

Gruß
The Kid


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de